Fensterlaibung sinnvoll Dämmen- nur wie ?

21.02.2011



Hallo Forum,

als Neubesitzer eines Reihenmittelhauses von 1928 stellt sich nach 3 Monaten Umbau eine Frage die dieses wirklich sehr gute Forum nicht durch die Suchfunktion beantworten konnte:

Wir haben neue Holzfenster eingebaut- ein sehr schönes schlankes Altbauprofil ( Berliner Fenster von Fecon).
Leider habe ich nicht bedacht, daß nun noch maximal 15-20mm zur Laibungsdämmung zur Verfügung stehen- also wie tun ?

Kalciumsilikatplatten 20mm passen nicht mehr :-(
Holzweichfaserplatten 10mm und mit Lehm verputzen?
LTM 81 eventuell sinnvoll ?
oder einfach ganz ignorieren ?

Wandaufbau: 30cm Massivmauerwerk werden 4cm mit Lehm verputzt ( ohne Innendämmung)



Mein Sohn sagt zur Zeit gerne:



… das wird alles überbewertet!

Da würde ich nur mit Lehmputz drüber gehen.

FK



Hallo



Gerade hierfür gibt es noch Kalfaterband oder Kalfaterfasern,
ist eine gute Alternative und verkaufe ich speziell für solche Problemstellenan Fenstern und Türen.
http://www.lehmschwalbe.de/Laden/natur-daemmstoffe/kalfaterband-fugenband.html
Einfach mal durchklingeln
Grüße aus der Uckermark
von der Lehmschwalbe
Ralf



Oder



mann nimmt die Laibungsdämmplatten in 20mm die es z.B.von Pavatex für diesen Fall gibt.

Grüße



wenn die noch passen...



würden wäre es die Lösung !

Meine Frage war eher in die Richtung ob es Sinn hat,
z.b. eine Kalciumsilikatplatte auf 10mm runterzuschneiden und diese zu befestigen oder ob dann eine Dämmung auch gleich ganz weg gelassen werde kann- alternativen sind natürlich auch willkommen.



Fensterlaibung



Ist denn der Laibungsputz noch dran?
Wenn ja, dann runter damit, das dürfte den nötigen Spielraum schaffen.

Viele Grüße



der Putz ist ab-



der Platz eng- das alles mit der Betonsäge schmaler schneiden ist vielleicht etwas zuviel des guten-



Der Fensterrahmen



sollte mindestens 20 mm überdämmt werden, ist zuwenig Platz, dann dämmen Sie den Fensteranschluss so gut wie möglich, schaffen sie eine diffusionsoffene Luftdichtheit am Fenster und verzichten Sie auf die Laibungsdämmung und Verputzen bis an den Fensterrahmen.

Grüsse Thomas