Gibt es eine dauerhaft strapazierfähige Stoffbahn für einen Dachboden?

18.08.2010



Hallo.
Wir haben einen Dachboden in einer alten Scheune. Das Dach ist nur mit unverschmierten Dachpfannen bedeckt. Der Dachboden ist Estrich. Dieser soll entfernt werden. Darunter befinden sich zwischen den Balken lose verlegte Holzbohlen. Damit im Winter aber nicht der tauende Flug-Schnee nach unten durchtropft benötigen wir eine diffusionsoffene, etwas saugfähige aber UV-beständige Auflage.
Da der Dachboden allerdings auch als Lagerraum genutzt werden soll, muss diese Bahn auch sehr strapazierfähig sein. Mir fällt einfach nix ein, was wir statt des Estriches da drauf aufbringen können. Ich dachte an eine Art Unterspannbahn.
Ideen? Klar - es sollte möglichst günstig sein. Ist ja nur die Scheune. Also kein Wohngebäude.
Gruß.



Moin Jochen,



wie immer hier, wär zunächst mal ein Foto hilfreich....

Wieso soll der Estrich raus?

Wieso sorgst du nicht dafür das der Flugschnee "draussen" bleibt (also eher Plane unters Dach, statt auf den Boden)?

Gruss, Boris



Das



wär´s doch, eine Plane, die den tragfähigen Bodenbelag ersetzt, diffusionsoffen ist und wo man mit schweren Gegenständen drüberschlörren kann, ohne dass was kaputtgeht.
Wenn Ihr so´ne Wunderplane gefunden habt, informiert mich bitte ;-)).
MfG
dasMaurer



@Ulrich:



Gibts schon: Nennt sich LKW-Plane, günstig gebraucht zu erstehen (wenn dich der Werbe-Aufdruck nicht stört) und dann lustig mit der ganzen Familie und ein paar Stecknadeln gleichmässig perforien.

;-), Boris





Pardon, aber was soll das ?
eindringende Feuchtigkeit wird für Wassersäcke sorgen, den rest können Sie sich ausmalen.

Grüße



Hm...



naja, die Balken zwischen denen sich der Estrich befindet sind an den Enden schon ab oder angefault. Vor 30 oder 40 Jahren wurden daher alle Dachsparren nach unten (an den Balken vorbei) abgestützt.

Um die Balken etwas zu entlasten und nicht gleich den ganzen Boden incl. Balken austauschen zu müssen, sollte der Estrich raus. Unter diesem Boden liegt nun leider unser Bau- und Bastelholz. Das soll ja nun nicht so nass werden im Winter.

Und die Plane unters Dach ist auch blöd. Wo soll den das Schmelzwassr dann hinfließen? Bisher ist es auf dem Estrich einfach verdunstet.

Gruß.



Tschäh,



dann machst du die LKW-Plane lieber aufs Dach...aber dann keine kleinen Löcher reinmachen, ne?!

Gruss, Boris

P.S. Schonmal über eine Neueindeckung nachgedacht? (Geht ja auch mit gebrauchten Ziegeln.....)



Ganz toll,



dann habt ihr also seit ca 40 Jahren ein einsturzgefährdetes Dach. Die Deckenbalken sind ein wichtiger statischer Bestandteil der Gesamtkonstruktion. Und das Faulen der Balkenköpfe wird nicht aufgehört haben.
Schleunigst von einem fachwerkerfahrenen Zimmermeister oder einem Statiker begutachten lassen.
MfG
dasMaurer