Oberfläche im Badnaßbereich

19.07.2015



Hallo zusammen,

Ich habe im Stallbereich unseres kleinen Anwesens eine kleine sehr rustikale Wohneinheit geschaffen.
Der Duschbereich im Badezimmer (Wände und Boden) besteht aus Putz/Maurermörtel auf einer Fermacell-Feuchtraumplatte , eine gummigestrichene Bodenabdichtung ist vorhanden.
Fliesen mögen wir gar nicht, Tadelakt ist zu schwierig zu verarbeiten.
Gibt es eine Einschätzung welcher Oberflächenfinish hier geeignet ist?
Die Oberfläche sollte altweiß werden oder das vorhandene zementgrau behalten.
Schwimmbadfarbe? Oder spielt eine gewisse Diffusionsoffenheit hier eine Rolle?
Vielen Dank und herzlichen Gruß an die Fachschaft hier im Forum
Daniel



Wandoberfläche im Bad



Diffusionsoffenheit ist im direkten Spritzwasserbereich unnötig bzw bei dem Unterbau nicht machbar.
Wenn eine einheitliche Farbe gewünscht wird bleiben nur Kunsstoffplatten oder Farbe, wobei die Wand ebenfalls abgedichtet werden muß.
Auch hintermalte oder farbige Glasplatten wären möglich.

Wenn die Wohnung schon rustikal gestaltet wurde wäre ein entsprechendes Bad vielleicht passender?
Polygonal-Steinplatten auf der Wand oder Fußboden?
Holzfußboden oä.

Andreas Teich



Schwimmbadfarbe ?



@ Andreas
Danke für die schnelle Antwort.

Wäre denn dann eine Schwimmbadfarbe die ja wasserdicht ist geeignet für Wand und Boden?
Oder streicht man sowas nicht in Wohnräumen?



Bad Wandoberfläche



zuerst die Abdichtung im Rand- und Eckenbereich herstellen, dann ggf spachteln, dann Farbe auftragen.
Prinzipiell kann jede wasserfeste Farbe verwendet werden-
ich würde mich beim jeweiligen Hersteller nach Untergrundverträglichkeit und Beständigkeit erkundigen.

Organische Farben haben jedoch den Nachteil Schimmel zu begünstigen.

Silikatfarben haben diesbezüglich Vorteile- verlangen jedoch einen mineralischen Untergrund, zB zementgebundene Spanplatten oä.
Zement- oder Kalkzementputz ist auch möglich.
Ggf genügt auch nur eine Grundierung mit Wasserglas-
Vorher probieren -je nach gewünschter Optik

Andreas Teich



Abdichtung



Welche Fermacell Platte ? Powerpanel H2O ? Was soll darauf der Putz ? Was ist dahinter, Holzkonstruktion ?

Bei einer Dusche sollte die Bodenabdichtung mit den passenden Bändern nach oben gezogen werden. Der ganze Spritzbereich sollte abgedeckt sein, sonst kann Wasser durch die Schrauben / Klammerlöcher nach hinten.

Ich könnte mir einen zementären Spachtel vorstellen, aber wie sich das in einer Dusche mit Belastung durch Seife verhält ?

Unkonventionelle Alternative: Eternit im Bad - http://www.eternit.at/12462.0.html

Fliesen oder Naturstein sind am Schluss wahrscheinlich einfacher...