Massive Eichenfußleisten an runder Wand verlegen?

03.01.2010



Hallo zusammen,
wir haben in unserem alten Bauernhof massive Eichendielen verlegt und uns entsprechend schöne Fußleisten aus massiver Eiche gefräst. In einem Zimmer haben wir eine Rundung der Wand. Wie können wir die Fußleisten am besten "um die Kurve" bekommen?





Hallo,
maßgeblich ist die Rundung der Wand. Wenn sie recht eng ist, kommt man mit schichtweise verleimten Hölzern am besten. Kurzgefasst: Dazu ist eine gebaute Lehre vom Negativ der Wand hilfreich.
Wenn die Rundung nur leicht ist, kann man mit rückseitigen kurzen Einschnitten in die Leiste, die selbige einwenig "um die Ecke guählen".
Gruß Stefan Kowarsch





... oder aus einer ausreichend dicken Eichenbohle auf einer Bandsäge passend ausschneiden und nachfräsen, gibt aber viel Abfall.





dritte Möglichkeit: Holz wie beschrieben rückseitig einschneiden, anschließend über Dampf verformen und warm einbringen.
Wie das im Detail mit dem Dampf gehen soll, weiss ich in kleinen Wohnungen auch nicht. Aber vielleicht fällt Ihnen selber was ein (Im Schiffbau übliche Methode).

Grüße vom Niederrhein



Leiste, Klappe 4+5



Die nicht ganz perfekte, aber einfachste Variante wäre, das Profil in kleinen Segmenten um die Rundung zu führen. Wurde auch früher schon gemacht, und auf einem Bauernhof sind einfache Lösungen ja vielleicht nicht unpassend.

Ferner gibt es Biegeholz, das unter hohem Druck über Hirn komprimiert wurde. Das kann anschließend normal gefräst, und dann relativ leicht in die gewünschte Form gebogen werden. Um so tiefer das Profil, um so schieriger wird es aber sicher.

Grüße

Thomas



Fußleiste, Klappe 6 ---



--- So, ich für meinen Teil finde, daß sich nun die fragende
Elke zu den bisherigen Antworten äussern sollte, damit nicht noch mehr unnötige, wohlgemeinte Ratschläge von freiwilligen Antwortern in den Weiten des Internets verhallen. Also Elke, sag an, welchen Biegeradius, welches
Profil und welche Querschnittsabmessungen Dein Dir vorschwebendes Formteil haben soll. --- Du kannst Dich hier kostenlos anmelden, dann auch Fotos und Skizzen einstellen.
- Grüße, A. Milling





Hm, die Worte "unnötig und wohlgemeint" irritieren mich einwenig. Klingt fast so, als soll das, was man schreibt nicht richtig sein. Ich für meinen Teil habe in diesen Verfahren 3 km Fußleisten in der Dresdner Frauenkirche verlegt und bin mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden. 3 Beispielbilder dazu sind auf meiner Homepage zu sehen.
Zudem glaubte ich zu lesen, dass die Fabry's das Projekt in Eigenleistung angreifen wollen. Warum auch nicht ... ist machbar.

Gruß in den Abend
Stefan Kowarsch



@ Stefan



Der Blick auf Deine Homepage hat mich erfreut, melde mich separat.

Ich glaube nicht, daß Andreas Deine Vorschläge als unnötig befand, eher wollte er die Fragestellerin aus dem Unterholz locken :-)

Grüße

Thomas



@Milling



Ihre Fenstern loben sie doch auch zur genüge über den grünen Klee höchst selbst.

Die Sockelleisen von Stefan können sich nun mal sehen lassen.



@ STRUVE ---



--- Milling hat hier noch NIEMALS seine Fenster selbst gelobt. MILLING hat seine Fotos stets nur mit "denkmalgerecht" umschrieben. Ja, auch die Worte
" historisch getreu " hat er verwendet. Ja, das Recht hat er,
zumal er schon seit vielen Jahren gemeinsam mit seinen Söhnen Fenster in Regionen Deutschlands liefert, in denen es nur noch Hausmeisterdienste und Garagentischler gibt,
die NIEMALS unseren langjährigen Vorsprung bezüglich unseres Wissens, Könnens und unserer Erfahrung aufholen werden.



Hut ab Herr Milling



Dann war das also jetzt das erste Eigenlob des Milling?
Zweifel.
Wenn dann aber mit Pauken und Trompeten… „das Recht hat er“
Ich hoffe ihre Füße sind wieder auf dem Boden.


Schade, dass der, der mal mehr beiläufig seine Erfahrungen erwähnt und noch ne schöne Referenz dazu hat das nicht darf.

Das unterscheidet sie von dem Rest der Welt.



@Milling



wo habe ich sie denn beleidigt, kommen sie mal wieder runter.

Wer so wie sie zum „Erhalt der Baukultur beizutragen“ will, sollte doch erfreut sein wenn das andere in der hier gezeigten Qualität auch tun.



Danke Danke



An alle Vorschlagunterbreiter erst mal meinen lieben Dank. Bin ja froh, dass ich hier Hilfe gesucht habe. Klar möchten wir das selber in die Hand nehmen und anbringen.
Der Vorschlag mit den hinteren Einschnitten hört sich ganz machbar an. Werden wir in den nächsten Tagen mal probieren.
Zu den Radien kann ich keine Angaben machen. Da muss ich erst mal meinen Mann zu fragen.
Ich werden dann berichten, ob wir ein positives Ergebnis erzielen konnten.
Danke schön.
Gruß Elke Fabry