Wasserschaden in unserem fachwerkhaus .....oh wei wer gibt rat?




nach Wasserschaden sind decken, wände un böden (schüttung) nass und wer weiß rat über trocknungsmaßnahmen un die entsprechende messtechnik der betroffenen stellen.



luft statt meßtechnik



kommt darauf an wie schnell es trocknen soll/muß;baustelle oder bewohnt?
schüttung ausbauen un luft heranlassen eventuell mit lüfter un Bautrockner forcieren.



Heiße Luft



Heizung aufdrehen und viel lüften.



Heizen und lüften...



...reicht allermeistens nicht und kann bis zum Hausschwamm führen. Und da Sie ja wohl versichert sind, gibt es auch keinen Grund, Russisch Roulette zu spielen.

Wichtig wäre als erstes, daß SIE einen Sachverständigen beauftragen, der Schadenshöhe feststellt und Sanierungsweise empfielt. Das zahlt die Versicherung, wenn sie nicht schon vorher einen eigenen SV vor Ort hatte. Der von der Versicherung beauftragte SV kommt häufig zu deutlich unaufwendigeren und oft denn auch nicht ausreichenden Maßnahmen, warum auch immer...

Viel Erfolg

Thomas



ich



frage nur mal interessehalber - wie und wo entstand der Schaden (Waschmaschiene, Heizung, gefrohrenes Rohr ??).
Wieviel Wasser ist etwa ausgetreten.