Lehm von Baumarktfarbe befreien

14.12.2019 menetekel



Hallo,

Ich möchte eine Lehmputzdecke von einer Baumarkt-Farbe befreien (Ich weis nicht welche Farbe genau). Ist schon viele Jahre drauf. Beheizter Innenraum.

Oberfläche ist sehr hart. Habe bereits alle Hausmittel versucht. Spachteln ist bisher am ergiebigsten, aber langsam. Für den qm auf dem Foto hab ich ca. 1h gebraucht und hab noch etwa 30 vor mir ;-)

Edelputzkratzer kratzt nicht durch die Oberfläche, Wasser kein Effekt, Natronlauge kein Effekt, Excenterschleifer macht zu viel Staub und Papier setzt sofort zu.

Ich denke noch an so eine Schleifgiraffe mit grobem Papier und mit Absaugung. Hat da wer Erfahrung?



Deckenfarbe



Für den Fall das die Farbe sehr hart ist und bricht, könnte Sandstrahlen (mit zugelassenen Strahlmittel) vllt eine Option sein. Aber ich vermute man holt mehr Lehm runter wo die Farbe schon ab ist als man gut macht. Lauge wäre auch noch ein Tipp gewesen. =/ und der Schleifer ist nicht für Absaugung geeignet?



Wir hatten das gleich Probleme



Guten Morgen,

Wir hatte bei uns ähnliche Probleme. Farbe, auch dicke Lackfarbe auf altem Kalk- und Lehmputz. Das beste Arbeitsergebnis brachte der Rotex-Schleifer mit 80 er Papier und der passenden Absaugung dazu. Es staubt zwar trotzdem, jedoch deutlich weniger als ganz ohne. Bei dünneren Schichten haben wir auch die Schleifgiraffe mit Absaugung genommen. Die Flächenleistung war jeweils in Ordnung, Schleifpapier wird natürlich einiges benötigt, dafür passt das Arbeitsergebnis.
Wir haben die Wände danach mit Lehmfeinputz, Bzw Kalkputz neu Verputz und waren zufrieden.

Wir haben auch versuche mit einem Betonschleifer und der Festool Sanierungsfräse mit etwas feinerer Schleifscheibe unternommen. Beide nehmen aber viel zu viel Material weg und es entsteht ein tiefe Kraterlandschaft. Das ist tatsächlich eher etwas für ganze Putzlagen.
Gutes Gelingen
Matze



Farbe entfernen



ich habe mit einem Nagelbrett, die Farbe perforiert, dann mehrfach mit Wasser eingestrichen. Durch die Löchlein wurde der drunterliegende lehm feucht und ich konnte mit einer breiteren Spachtel die Schichten gut abheben. Anschließend mit Lehmfeinputz wieder zugezogen und Sumpfkalkanstrich.



Putzfräse



...eine Putzfräse wäre auch einen Versuch wert, jedoch sollte die auf minimalen Abtrag stehen und man sollte bei Lehmputz nicht in schon gefräste Bereiche zurück fahren...

Ein guter Staubsauger ist sehr sehr wichtig...ich habe so einen Bosch GAS25 (oder so ähnlich)...den kann man regelmäßig abrütteln lassen und hat keine Beutel zu entsorgen...