Innen-Wandaufbau 1929 bis heute - wie am besten weiter?

16.09.2011



Hallo liebe Bauexperten,

ich bin gerade beim Abhacken alter Innen-Putzschichten einer Ziegel-Aussenwand. Das Haus ist von 1929. Die untersten beiden Schichten sind noch original,
dicke grobe Putzschicht,
darüber dünne feine Putzschicht,
darauf Leimfarbreste, teilweise Raufaserreste,
darauf weisse Schicht sieht aus wie Kalk mit Glassplittern,
darauf dünn Rotband.
Leider gab es auf dem Rotband an mehreren Stellen leichte Schimmelflecken, kein Schwarzschimmel eher beige. Ich habe jetzt den Putz teilweise abgehackt. Mal blieb nur die untere erste Putzschicht, mal blieb die Putzschicht mit der Leimfarbe. Was auf alle Fälle runter soll ist der Rotband, die weisse "Kalkschicht" und die Leimfarbe.
Meine Frage ist nun, wie würden Sie neuen Putz aufbringen?
Ich erhalte gerne alte Substanz, aber kann so ein Putz nach 80 Jahren ausgebessert werden und womit?

Danke jeden Hinweis
Viele Grüße
Jeanpi



Aus Alt mach neu!



Hallo

alles glatte weg
vornässen
die tiefen Stellen mit LKM 0-4mm ausbessern
anziehen lassen
vornässen
eine dünne Schicht 0-2 oder 0-1 mm drüber ziehen
nass in nass mit einer Kalk oder Kalk-Kaseinfarbe drüber streichen
ein paar mal wiederholen
fertig

falls der untere Kalkputz (der alte) sehr bröselig ist mit einer Staubkalklösung vorbehandeln "auffüttern" - vorher: vornässen

schauen Sie bei www.solubel.de nach

Gutes Gelingen

FK



Hier kann ich Herrn Kurz nur beipflichten



die Vorgehensweise ist vollkommen richtig, wichtig ist nur, dass Sie reine Luftkalkmörtel verwenden.
Bei Fragen dürfen Sie sich gerne melden.

Grüsse Thomas





Nun, ich würde wohl den ganzen Putz runter holen und die Flächen komplett neu verputzen.
Ob mit einem Luftkalk- oder mit einem hydraulischem Kalkmörtel verputzt wird sollte von der künftigen Beanspruchung der Wandflächen abhängen.
Lüftkalkmörtel sind relativ weich und von daher gut für z.B. Holzbalkendecken oder Herkalituntergründe geeignet.
Massive Wände dürfen durchaus auch mit dem etwas fester werdenden hydraulischen Kalkmörtel verputzt werden.
Mancher Treppenhaus- oder Flurwand bekommt das langfristig sogar besser.

Grüße
Oliver Strve



Wir haben...



...in vergleichbarer Situation vor Jahren ganz überwiegend neu geputzt (Kalk), bei festliegenden und unkrümeligen Partien die Farbschichten mit einer Sanierfräse abgenommen und überputzt. Bei näherer Betrachtung war leider nur wenig Putz erhaltenswert, und das Flickwerk als zu zeitaufwändig und schadensanfällig verworfen worden.

Grüße

Thomas



Danke...



...für die schnellen Hinweise.
Für mich stellt sich nun die Frage, Putz ganz ab oder grobe Putzschicht lassen. Wenn ich mit dem Meißel im Putz kratze löst er sich ab, beim Pickern kann ich aber gut die dünne Mörtelschicht von der groberen lösen. Gibt es Anhaltspunkte wann man den Putz lassen kann?
Wenn ich mit hydraulischem Kalk Verputzen möchte muss aber erstmal alles runter, weil dieser härter wäre, richtig?

Gibt es einen "Experten" im Raum Leipzig der mir die Wandverputzung zeitnah ausführen kann?

Beste Grüße
jeanpi



hydraulisch



ist der Kalk genau so wie eine Zement oder Kalk-Zement Mörtel.

Davon rate ich Ihnen ab.

Suchen Sie mal hier im Forum den Torsten Selle und rufen ihn an oder mailen Sie ihm.
Lehmbau,Naturbau & Naturbaustoffehandel Selle
Maurermeister T. Selle Sachsen
Am Wasserturm 1A
01616 Strehla
Tel.: 03526491717 o. mobil 01772345029 / 01772345028
Fax : 03526498771 oder über Skype naturbaustoff
eMail: naturbau-selle@freenet.de
WWW: Homepage

Der kommt von Riesa!

Gutes Gelingen





>>>“Hydraulisch ist der Kalk genau so wie eine Zement oder Kalk-Zement Mörtel.”<<<

Lernt man so ein Blödsinn beim Architekturstudium???





Ist das nicht herrlich, dieser Hahnenkampf ?
Lauter Speziaal-Experten !





Ach der Dachbeschichtende Malermeister Schwarzmeier,

schon wieder einen an der Kanne oder warum treiben Sie sich hier bei den “ewig gestrigen” rum.


Damit diejenigen, die nicht wissen was ich meine im Bilde sind hier mal stellvertretend ein Kommentar des Herrn Schwarzmeier alias Zoigl aus dem Forum von Bau.de


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
@ Kollege Kempf 03.07.11
trifft den Nagel genau auf den Zwölfer mit der Beteichnung "nerviger Kasper" .
Vielleicht befolgt Ihr doch mal meinen Rat, den Kasper einfach nur zu ignorieren, auf nichts einzugehen, und Ihm weder zu antworten und einfach so zu tun als wäre Er nicht da und hätte nicht gepostet . Von dieser speziellen Art "Kasper" gibt es selbst im www.Fachwerk.de nur den FK und den KF , als FK und KF, die Baumormonen bekannt, allerdings mit wesentlich intelligenteren Darstellungen der selben Kacke ! In diesem Bau-Mormonen-Forum der Ewig-Gestrigen verhält sich der "Kasperle" aber ganz ruhig, weil man Ihm dort nicht widerspricht und "Kasper" wohl die Reibungshitze braucht und sucht, die Er dort nicht findet, unter Gleichgesinnten . Also wirbt Er bei uns für Seine sch.... Schriften , scheinbar doch mit Erfolg .
Name: Franz Schwarzmeier E-Mail-Adresse anzeigen http://www.gutachter-schwarzmeier.de
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Grüße



Ist ja...



...interessant.

Da spritzt also ein Stinktierchen immer 'mal was in den Ring und hofft, daß die Fetzen fliegen.

Abartige Freizeitbeschäftigung.

Grüße

Thomas



Olli



der Franz schreibt zwar oft in einem sehr ungehobelten Ton,
und beachtet Forumsetiketten nicht immer,was beides schade ist-aber fachlich gibt es im Malerhandwerk wenige die ihm das Wasser reichen können.Sei es Materialkunde,praktische Ausführung,Fachtheorie,VOB,BGB,Merkblätter,usw,usf..Wenns bei mir mal diesbezüglich wo hapert wär er mein erster Ansprechpartner!Bring mal aus irgendeinem Forum einen Beitrag von ihm in dem er fachlich voll daneben liegt.Bekommst von mir ein Pils dafür :-)



@ Thomas



tritt 'mal einen Schritt zurück, und lies des Franzens Wortmüll nochmal. Soweit noch verfügbar, hier im Forum oder anderswo. Dann wirst Du erkennen, daß der Struve gar nicht aussaufen kann, was der Lingl ankarren muß, um seine Zusage umzusetzen.

"Bau-Mormonen-Forum der Ewig-Gestrigen"

DAS sind die "fachlichen" Beiträge eines alten Stänkerers, den Forumsregeln oder auch nur allgemeine Umgangsregeln allgemeinsten Charakters wie zum Beispiel Sachlichkeit oder gegenseitiger Respekt nicht nur "nicht immer", sondern nie interessieren. Ob der Mann nun Fachwissen hat, ist unerheblich. Er versteckt es in seiner Sudelschreibe hier wie anderswo konsequent und wird statt dessen immer wieder in penetranter Form ausfallend und beleidigend. Mich interessiert auch gar nicht, was der nun für ein Problem im Umgang mit Internetforen hat - nach meiner Meinung hat er hier nichts zu suchen. Schon allein deshalb nicht, weil er dieses Forum anderswo in lügnerischer und denunzierender Art miesmacht.

Grüße

Thomas





Hallo Thomas,

kannste bitte ein Abo in meinem Getränkefachhandel vor Ort klar machen?
Wird billiger für Dich und ich kann mir mein lieblings Bier aussuchen.

Das erste Bierchen würde ich dann gerne für die Frage des Malermeister Schwarzmeier haben wollen,
was denn Bauphysik mit Fassadenbeschichtung >im Geringsten< zu tun hat.

Hier der ganze Beitrag:



---Forenreferenz-----------
@Beust, König der Bauphysiker -
Sicher war das ein Malerkombinat aus Deiner Ecke !
Du magst wegen mir ja fümf echte Dr.-Titel und drei Professuren in Bauphysik haben oder 10 mal ein Sehr Gut in Russisch nachweisen , was hat das denn nur im Geringsten mit Fassadenbeschichtung zu tun ? Das ist Klugscheißerei !
Du darfst Karl Mai nicht mit Karl Marx verwechseln ! mehr ...
----------------------------------




Grüße



@ Oliver Struve



Nachdem unser Einstand miteinander ja eher holprig verlief, würde ich's doch nun ungern sehen, wenn Dich die Lingl'schen Bierkastentürme in den hemmungslosen Alkoholismus und von diesem Forum fortlocken würden.

Verteil das ein bisschen, dann könnte ein schönes "fachwerk.de" - Treffen damit ausgestattet werden :-)

Vielleicht aber eher ohne "zoigl".

Grüße Thomas





Nein Thomas,
es wird keine "Lingl`schen Bierkastentürme geben!
Dem Olli send ich wegen des einem Satzes gern ein Pilschen zu,Prost schonmal im voraus du Nervensäge :-).
Trotzdem bleib ich dabei,der Franz nimmt keine Forumsregeln
ernst,und schreibt oft beleidigend,was ich sehr bedaure.Trotzdem können ihm,was fachliches Wissen angeht, nur wenige das Wasser reichen.



Nun,



für mich ist das nun genug Palaver über Jemanden, von dessen fachlichen Glanzleistungen ich bei fachwerk.de noch keinen Schimmer gesehen habe. Weder als Schwarzmeier noch als "zoigl". Aufgrund der Auslassungen des dauerprovozierenden Altmeisters bei bau.de über dieses forum hier also an Hartmut die Bitte, dem Herrn "zoigl" für fachwerk.de den Stecker zu ziehen.

Schönen Sonntag allerseits

Thomas





Das es keine "Lingl`schen Bierkastentürme geben wird kann schon sein.

Das weniger Beiträge vom Malermeister Schwarzmeier zu finden sind in denen er fachlich voll daneben liegt, liegt einfach daran das die Beiträge des Herren zu selten einen fachlich Hintergrund, als viel zu oft den von Beleidigung und Anfeindung haben.

Nichtsdestotrotz hätte ich keine Bedenken ein paar Kisten Bier zusammen zu kriegen, ich würde erstmal seine WEB- Seite auseinander nehmen.

Ob der Malermeister die Koryphäe ist für die Du ihn hältst darf bezweifelt werden.
Ich messe Menschen an ihren Leistungen nicht am hören/ sagen dritter.

Die “Leistungen”, das Geschreibsel des Franzl, lassen Fachwissen nicht ansatzweise erkennen oder vermuten, die deuteten eher auf eine massiv gestörte Persönlichkeit als auf einen Fachmann hin.

Grüße
Oliver Struve

PS.
Mangels an Getränken wird ein Fachwerktreffen hoffentlich nicht scheitern.



Zum Thema Kalk



Luftkalk

Erhärtet auschließlich an Luft durch Aufnahme von CO2 und nicht unter Wasser. Luftkalk darf keinen Zement oder Trass enthalten.

Hydraulische Kalke

Hydraulische Kalke erhärten auch unter Wasser, besitzen eine höhere Festigkeit als Luftkalk und sind in der Regel weniger diffusionsoffen.
Hydraulische Kalke kann auch durch künstliche Zusätze (z.B. Zement) hydraulisch eingestellt

Grüsse Thomas





Olli,
mein letzter Beitrag hier zu diesem Thema.
Auch du solltest die Wortwahl deiner Beiträge mal überdenken,ist auch nicht immer alles astrein was du so rauslässt. Die einen dürfen,die anderen nicht?
Das Pilschen oder Bierchen kommt die Tage mit der Post zu dir. :-)



@ Oliver



Wenn jetzt aus diesem Disput über den abwesenden Herrn S. doch noch was Positives entsteht - nämlich 'mal wieder ein fachwerk.de - Treffen, wäre das doch was. Das wäre aber ein neuer thread.

Das erinnert mich an den "Herr(n) der Ringe. Auch Gollum war letzlich noch für was gut :-)

Grüße

Thomas





Hallo Thomas Lingel,

nun hoffe ich ja mal inbrünstig das Du nicht ernsthaft die Qualität meiner Beiträge auf die Stufe derer des Meister Schwarzmeier stellst.
Sei bitte versichert das ich so wie ich hier poste jedem Mitglied und jedem Fragesteller auch persönlich gegenübertreten würde.
Bei aller Liebe, ich glaube nicht das Herr Schwarzmeier das so durchzieht, bekommt er selbst das posten hier nur inkognito hin.

Apropos "Die einen dürfen, die anderen nicht"
Sieh mal bei Bau.de nach wie oft Dein Freund andere Mitglieder gesperrt sehen möchte und zeig mir mal eine einzige Äußerung wo ich anrege jemanden sperren zu lassen.

Ich für meinen Teil halte es für äußerst schizophren auf der einen Seite das Forum hier als Bau-Mormonen-Forum der Ewig-Gestrigen zu betiteln es aber auf der anderen Seite zu benutzen.

Das er es inkognito macht zeigt nur wie verlogen er ist.

Einen Arsch in der Hose hat der Mann nicht.

Grüße
Oliver Struve



@Oliver



Das der Zoigl hier postet, hängt damit zusammen, dass der Schwarzmeier hier schon lange gesperrt ist. Nur so am Rande.

Das der Zoigl hier posten darf, hängt mit meiner Engelsgeduld zusammen und der Erfahrung, dass eine Sperrung auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Aber ich ringe mit mir ...

Gruß
Hartmut



Ach lasst ihn doch



Ist zwar nicht erfreulich so einer aber deswegen wegsperren ¿?

Ich denke, dass viele Leser sich schon selbst Meinungen bilden über das wie, was und wer etwas schreibt.

Ob wer mich oder den Böhme, den Fischer oder den A oder B zuhört oder sich den verschiedenen Argumenten anschliesst oder die ablehnt, steht doch in den Sternen.

Die wenigsten nehmen den - befürchte ich - ernst!

Ausser Einem glauben wohl die Wenigsten an seine Fachkompetenz.

Also lasst den Dackel hinterm Gartenzaun halt einfach bellen!

Wau!

FK



Na,



wenn ich 'mal betrachte, daß an diesem Forum viel Herzblut hängt, das des Betreibers ebenso wie das der aktiven Communarden, hätte ich keine Zweifel, was zu tun ist.

Verbale Entgleisungen im Eifer der Diskussion sind das eine. Ärgerlich eventuell, aber auch irgendwie meist verzeihlich. Kippt aber jemand (auch noch in einem anderen Bauforum) völlig sachfrei in eindeutig provokanter Weise Gülle über ein ehrenamtliches Werk (was es für mich auf jeden Fall ist, und selbst Hartmut wird wohl nicht mehr als eine schwarze Null in der Bilanz stehen), dann muß dieser Jemand nicht auch noch eine Artikulationsmöglichkeit in ebendiesem von ihm miesgemachten Forum haben.

Insofern wäre das gar nicht "diktatorisch", wenn da der Stecker gezogen wird, sondern folgerichtig. Anderswo bekommt der Schreiber schon einen Maulkorb, wenn er die fleißig das Rad schlagenden sachverständigen Administratoren, angeführt vom Betreiber der Seite, nicht hinreichend bewundert. Statt dieser gibt es hier einen Betreiber, der für sich keine Bühne aus dem Forum macht. Soweit ich das überblicke, gibt es in keinem anderen Bau- oder baunahen Forum ein so gutes Klima wie hier, und das sollte doch ein zu verteidigendes Gut sein.

Grüße

Thomas





Hallo Hartmut,

das ringen um derartige Entscheidungen kann ich Dir nicht abnehmen, ich bin auch ganz froh das ichs nicht muss, ich wäre glaub ich nicht so geduldig.

Ich finde es aber gut das Du keine “Polizei” durchs Forum jagst die droht und schimpft und löscht und sperrt.

Ich glaube die Toleranz die Du solchen Querulanten so entgegen bringst macht sie am meisten fertig.



Grüße
Oliver Struve





"Die wenigsten nehmen den - befürchte ich - ernst!

Ausser Einem glauben wohl die Wenigsten an seine Fachkompetenz.

Also lasst den Dackel hinterm Gartenzaun halt einfach bellen!"

Seit wann münzt du auf dich selbst Florian?
:-) :-) :-)



Das …



… ist so meine Art!

Immer offen und ehrlich!

FK





Hab ich mir bei deinem Nachgekläffe fast gedacht.

TL



Denken ist …



nicht so einfach!
Gell?

Wie der Herr, so das Gscherr!

FK





"Wie der Herr, so das Gscherr!"

FK KF ?

Du münzt wirklich auf dich Florian :-)

TL





@Thomas Lingl

Jetzt driftet Dein Niveau genau in Richtung Deines Bayrischen Berufskollegen ab, schade.



Grüße
Oliver Struve





oder versuch ich mich einigen anderen anzupassen?

Egal,schreibt allein weiter.



Schreibt der Herr Kurz...



...über den abwesenden Herrn S.:

"Die wenigsten nehmen den - befürchte ich - ernst!"

Soweit ich da was nicht mißverstehe, befürchtet der Herr Kurz, daß den Herrn S. zu wenige ernst nehmen. Vermutlich hat er das Gegenteil gemeint, aber er formuliert so schwammig wie auch sonst in seinen "fachlichen" Stellungnahmen.

"offen und ehrlich" reicht halt nicht, es sollte auch klar und verständlich sein.

Und der Herr S. hockt im Hintergrund beim 8. Zoigl-Bier und grinst über alle 4 Backen...

Ganz großes Theater heute!

Thomas



wenn ich richtig gezählt hab....



hat der arme Kerl mit dem schadhaften Putz 5 fachliche Antworten bekommen!
Ganze 27 Kommentare gehen in Richtung "bist du nicht meiner Meinung stell ich dich als inkompetent und unzurechnungsfähig hin", Glückwunsch ihr Hobbits:-).

PS. ich seh das wie TL aus L

Viele Grüße
jhs



Um auf das Thema wiederzurück zu kommen,



empfehle ich den ersten Beitrag nach der Frage von Florian Kurz.
Auch allen Unkenrufen zu Trotz, das ist der sinnvollste Vorschlag.

Grüsse Thomas





@T. Kehle
das sagtest Du ja bereits



---Forenreferenz-----------
Hier kann ich Herrn Kurz nur beipflichten -
die Vorgehensweise ist vollkommen richtig, wichtig ist nur, dass Sie reine Luftkalkmörtel verwenden.
Bei Fragen dürfen Sie sich gerne melden.

Grüsse Thomas mehr ...
----------------------------------




Nur warum kein Weg am Luftkalkmörtel vorbeiführen soll verweigerst Du genau wie FK zu erklären.

Grüße


@JHS
Dein Beitrag hat die Quote nicht verbessert.
Herzlich wilkommen im Club ;-)





Ich hab mal wieder ein Schmankerl vom Schwarzen Mann


Hier ein Auszug aus dem Beitrag:

“Tausalz schädigt , zersetzt Beton durch Nitratbildung und greift selbst die Bewehrung an.”

Müsste doch ein Bierchen wert sein.

Oder?

Grüße



Tausalz?



Das ist Alkalichlorid. Wo der Schwarze Magier das Nitrat herbeizaubert, verschweigt er uns. Als Anstreicher muß er sich in Chemie ja nicht auskennen - sollte dann aber auch nicht darüber reden.

Erheitert

Thomas