Infrarotheizung bei Lehmputz

02.03.2012



Hat jemand Erfahrung mit Infrarotheizung in Lehmverputzten Häusern? Mich reizt vor allem die Tatsache, dass man nicht alle Wänder zum Verlegen der Heizungsrohre aufkloppen muß. Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Lehmputz diese Wärme besonders gut aufnimmt und abgibt.



Infrarot kann muss



nicht strombetrieben sein, aber das nur am Rande.

Lehm ist schwer und überträgt die Wärme sehr gut, traditionell wird das Material auch aus diesen Gründen im Ofenbau eingesetzt.

Grüße



Elektrische "Infrarot" - Heizungen...



...betrachte ich als Schwindel am Kunden.

Heizleitungen kann man sehr gut im Sockelleistenbereich verlegen und verkleiden. Das temperiert einen kritischen Bereich und es ist von Vorteil, die Leitungen nicht unerreichbar einzubauen. Ich habe vor einiger Zeit die Heizleitungen mit viel Aufwand unter den Dielen versteckt - und würde das nicht wieder tun.

Grüße

Thomas