Holzbalken für baumhaus

15.04.2019



Gude,

ich möchte für meinen Sohn eine art Baumhaus Bauen. Da wir auf unserem kleinen Grundstück kein geeigneten Baum besitzen habe ich mir überlegt den Platz zwischen Haus und Garage zu nutzen. Der Abstand zwischen den beiden Gebäuden ist ca. 4m (Spannweite) die Gebäude laufen parallel und die Länge soll ca. 5-6m sein. Auf den Balken soll ein Bretterboden und eine kleine Hütte.

Nun ist meine Frage: Wie stark müssen dei 4m langen balken ausgelegt werden damit sie das Gewicht halten.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Timo Schauer

_______________________________________
I I
I Garage I
I I
I______________________________________I
:
:
:
:
:

_ ______________________________________________________
I I
I Haus I
I I
I I
I I



Moin,



lieber Timo, immer dann wenn es Sicherheit und besonders wenn es um Kinder geht sollte man nicht mit Frickeln anfangen.
Geh zum Zimmermeister Deiner Wahl, der macht Dir die Statik und Konstruktion und sagt Dir auch welche Regeln für Spielplätze gelten.



Baumhaus



Da muss ich schon ein bisschen schmunzeln. Ich ein paar Jahren wird sein Sohn dann selber ein Baumhaus
bauen. Wird er dann einen Statiker fragen? Eher würde ich hier raten sich gemeinsam mit dem Sohn
dem Thema zu widmen, ein Buch zu kaufen und dann selber auslegen.



Danke,



für die tollen Antworten. Echt tolles Forum.
Hoffentlich braucht hier nicht mal wirklich jemand einen Rat.
Ich nehme mir jetzt einen Architekten, Statiker und dann lasse ich es von einer Baufirma bauen.

DANKE



Hallo,



wegen dem Brandschutz habe ich so meine Bedenken, wenn in der Lücke von der Garage und dem Wohnhaus eine Spielhütte des Nachwuchses gebaut wird.
Lieber eine freistehende Hütte für den Filius bauen.

Gruß, Gerhard



Terrasse



Also ich habe mir eine Terrasse gebaut und berechnet. Wenn es nicht Tropenholz sein soll, ist Douglasie eine gute Wahl. Für die Berechnung gibt es Tools im Internet wo man sich die Balkendimensionen berechnen kann. Kein großes Problem wenn es den Nachbarn nicht stört. Also einfach mal die Suchmaschine des Vertrauens befragen. Ob da jetzt noch ein paar Bretter auf die Terrasse kommen ist statisch wohl weniger ein Problem. Muss eben mit der Auflast mit einberechnet werden.

Sicherheit und Brandschutz spielen natürlich auch eine Rolle. Bei 3 m Höhe über Boden können Abstürze schon schwerwiegend sein. Da muss man sich selbst überlegen wie viel Risiko es geben soll. Bei entsprechenden Bemessungen in Din und korrekte Absturzsicherung wird es sicher kein Baumhaus für Kinder sondern eher eine Festung werden. Da wird sicher niemand eine Empfehlung abgeben wollen.