Verputztes und tw. gemauertes Fachwerk von Außen dämmen, aber wie?

31.12.2007



Hallo,

ich möchte ein Fachwerkhaus von ca. 1900 außen dämmen. es ist bereits verputzt und tw. ausgemauert. Der aktuelle Energieverlust ist katastrophal. Welche Materialien sind sinnvoll?

Grüße
Schorsch



Die



beste Lösung ist sicherlich eine Außendämmung und eine hinterlüftete Verschalung. Diese könnte z.B. aus einer Holzkonstruktion mit einer Beplankung aus einer vergüteten Holzweichfaserplatte und einer Zwischendämmung aus Zellulose, Hanf oder Flachs oder..., bestehen.



hinterlüftete Verschalung..



...kann da nicht Feuchtigkeit eindringen? Luftfeuchtigkeit, etc?

Grüße
Schorsch



einfachste Lösung ist Dämmung von aussen,



aber zuvor sollte über einen unabhängigen Gebäudeenergieberater ermittelt werden, welche Massnahmen durchgeführt werden sollten.

Möglich wäre, wie Herr Heim schon beschrieben hat, ein Vollwärmeschutz von aussen.

- Holzständerkonstruktion je nach zu ermittelnder Dämmstärke

- Gefache mit Zellulose, Lehmhobelspandämmung ausblasen,
oder flexible Holzfaserdämmung, Hanf,.... verwenden.

- Vollflächig mit Holzweichfaseplatte beplanken

- Hinterlüftete Fassade bestehend aus Holzverschalung oder
Plattenware.

gruss Thomas K