Alten Dielenboden anheben, begradigen und unterlüften?

06.11.2004



Hallo,

wir haben vor 2 Jahren ein altes Bauernhaus bezogen. Nun bin ich dabei Raum für Raum alles wieder herzurichten. Die unterkellerte Seite habe ich bereits fertig, und nun kommt auch meine Frage. Auf der anderen Seite ist unter dem Dielenboden nichts - ja so ganz und gar nichts, einfach nur Kies. Der Abstand zwischen Dielen und Untergrund beträgt knapp 30 cm. Unterhalb der Dielung sind Lüftungslöcher nach draussen in der Wand, welche aber im Laufe der Jahre für Mäuse und evtl. anderes Ungeziefer die Haustüre darstellten. Kann ich diese verschliessen? Nun möchte ich diesen Fussboden von unter her dämmen. Die Dielen muss ich eh aufnehmen da der fussboden zur Mitte hin ca. 20cm durchhängt. Da ist dann schon das weitere Problem. Die "Stützpfeiler" auf denen die Balken aufliegen sind nicht weiter als Ziegelsteine deren erste Schicht auf den losen Boden gelegt wurde und dann wurde einfach 3-4 Schichten draufgemauert. Durch die Schwingungen beim drüberlaufen sind diese natürlich in 100 Jahren immer weiter eingesackt. Die balken sind sozusagen dadurch verzogen. Besteht die Chance diese wiederzuverwenden wenn ich den "Pfeilern" ein anständiges Betonfundament verpasse und die Balken wieder drauflege? Gleichzeitig will ich den Fussboden um 8 cm anheben um im gesamten Haus einen ebenen Fussbodenzu haben (altersgerecht). Das wäre ja somit ohne weiteres möglich. (Raum- und Türhöhen spielen keine Rolle - Raumhöhe 2,95 m). Hauptsächlich geht es aber um die Dämmung und Begradigung des Fussbodens.

Vielen Dank schon mal für gute Tipps und Ratschläge





Hallo Ronny Löwe, die alten Lüftungslöcher haben ganz sicher ihre Bewandnis und Aufgabe. Die würde ich nicht einfach schließen. Dazu gab es schon einige Einträge in diesem Forum, noch kaum einen Monat her. - Bitte mal stöbern.!
Zum Fußbodenneuaufbau + Dämmung will & kann ich mich nicht äußern.
Aber wenn der Boden und Unterbau sich seit Jahrzehnten schon festgesetzt hat, muß man da nicht nochmals ganz unten eingreifen und betonieren. Das ist schon genug verdichtet und wird sich nicht noch weiter absenken, denke ich.

Fröhliche Grüße
D.Fr.





Hmm.naja da ist was dran, aber wie kann ich dann den Fussboden wieder gerade bekommen? Ist es denn früher eigentlich üblich gewesen so viel Luft unter den Dielen zu lassen?



Statik



Die ganze Beschreibung deutet darauf hin, dass sie sich einen Statiker an die Baustelle holen sollten, der die Situation der Fundamente und Stützpfeiler vor Ort kontrollieren sollte.
Bezügl. der Dämmung ist ein U-Wert von 0,50 W/(m²K) einzuhalten. Ich persönlich halte einen Wert von 0,30 für angemessen.