Zementfliesen, Fugen aus Trasszement brechen nach 1 Jahr aus

16.05.2013



Hallo :)

Wir haben vor gut 1,5 Jahren in unserem Flur, Gäste WC und Küche Zementfliesen Verlegen lassen mit einer Fuge von ca. 2-3mm

Diese wurde, wie auch vom Hersteller angegeben, von unserem Fliesenleger mit Trasszement verfugt.

Wir haben Fußbodenheizung, was laut Fliesenverkäufer kein Problem darstellt.

Nach der ersten Heizperiode brechen nun aber nach und nach alle Fugen raus, man kann Sie aufsaugen, vor allem im Bereich der Küche. Hier wurde auch wärmer geheizt als im Flur und Bad. Wobei im Flur nun auch so langsam der Eindruck entsteht, dass es bald mit dem rausbrechen losgeht.


Nun war vor kurzem ein Handwerker draußen am Haus tätig und sah unsere Fliesen und sprach mich darauf an. Er hat auch vor gut 2 Jahren Zementfliesen verlegen lassen, ebenfalls Fußbodenheizung und das gleiche Problem, bei Ihm wurde bereits 2 mal nachgefugt und sie brechen immer wieder raus.

Wir wollten nun eigentlich die nächste Heizperiode noch abwarten, um zu sehen, was noch raus bricht und dann nochmal neu verfugen lassen. Aber die Aussage des Handwerkers macht mir nun doch Angst.

Hat jemand einen Rat, was da beim Verfugen falsch gelaufen sein kann oder ob ein anderes Fugenmittel sinnvoller wäre?

Vielen Dank schomal



Wurde



reiner Trasszemenet oder ein Gemisch aus Trasszement und QuarzSand verwendet?

Grüße





Es war ein Gemisch aus Quarzsand und Trasszement, gemäß der Verlegeanleitung, ich glaube 2 Teile Trasszement und 1 Teil Quarzsand, müsste ich nochmal raussuchen.

Unser Fliesenleger wird das beheben, das ist kein Thema von seiner Seite, aber mich macht stutzig, dass der Handwerker mir vom gleichen Problem bei sich berichtet hat und das immer wieder auftaucht.

Und, dass es bei uns bis jetzt nur in der Küche auftaucht, im Flur aber noch alles intakt ist. Da kommt bei mir eben die Frage auf, ob das an der Wärme von der Fußbodenheizung liegt, da wir nur in der Küche heizen.

Oder wird es eben im Flur nach längerer Zeit/Nutzung auch passieren...?!

Danke und Grüße zurück :)





Könnten wir auch etwas anderes als Trasszement/Quarzsand zum verfugen verwenden?



nun...



...habe ich mit einer bekannten geschrieben, durch die wir damals auf die zementfliesen gekommen sind und sie berichtet mir, dass sie ebenfalls risse in den fugen haben mittlerweile.

das kann doch nicht alles zufall bzw. unsaubere arbeit sein, bei 3 unterschiedlichen fliesenlegern?

alle haben fußbodenheizung...oh man ich bin echt ratlos, wie wir da weiter verfahren sollen...


im bad oben haben wir normale fliesen liegen, mit einer fuge, die genauso schmal ist, aber ein anderes fugenmittel. dort ist alles wunderbar...keine risse oder sonstiges.

saugt die zementfliese zuviel flüssigkeit ein?

ratlose grüße