Reinigung Backsteinfassade

03.09.2011



Hallo zusammen,

unsere gelbe Backsteinfassade (Baujahr ca. 1890, Haus kürzlich gekauft, wird derzeit grundsaniert) ist z.T. recht schmuddelig, die Fugen sind teilweise leicht, teilweise sehr stark ausgewaschen und im Laufe der Jahre wurden sehr viel Löcher zum Befestigen von Schildern o.ä. in die Fassade gebohrt (s. Photos).

Wir möchten die Fassade deshalb gerne neu verfugen, die Löcher füllen und reinigen. Im Zuge der Baumaßnahmen steht schon ein Gerüst für die nächsten 6-8 Wochen.

1. Unsere bisherige Recherche ergab, dass die Reinigung am besten mit Wasser (ggf. Heißwasser oder Dampf), Seife und einer Wurzelbürste erfolgt, um die Oberfläche der Steine nicht zu schädigen (wie z.B. beim Sandstrahlen). Gibt es hierzu Erfahrungen oder noch weitere Hinweise?

2. Die Fugen wollen wir, wo notwendig, mit einem kurzen Fugeisen (oder lieber Fugenfräse oder Winkelschleifer mit Schruppscheibe für Stein?) 1,5-2cm auskratzen und dann mit Fugenmörtel ausfugen. Geht das wohl auch bei den sehr stark ausgewaschenen Fugen (s. Photo 1)?

3. Die Löcher in den Steinen möchten wir mit gelber Spachtelmasse zumachen, damit man die nicht so sieht. Allerdings haben wir noch nirgens gelbe Spachtelmasse gesehen. Hat jemand einen Tipp, wir wir die Masse färben können? Oder sollen wir weiß zuspachteln und dann gelb drüberpinseln?

4. Um die Haustür und ein paar Fenster herum, wurde rot gestrichen. Gibt es eine Möglichkeit, die Farbe schonend zu entfernen, oder sollen wir lieber drüberstreichen?

5. Ist es sinnvoll, eine Imprägnierung auf den Backstein zu geben? Wenn ja, welche?

Vielen Dank und viele Grüße

maja192



Weiteres Photo



Hier noch ein zweites Bild von der Fassade



Eisstrahlen



Ich weiss nicht, obs funktioniert, aber ggf. würde (Trocken)Eisstrahlen helfen. Fragt mal bei einer Firma nach, die sowas macht

(http://www.eisstrahlen.org/)
(http://www.dry-ice-tec.de)



Die Steine...



...waren nicht oberflächenbündig verfugt, scheint mir. Macht da nicht zuviel, und meidet die "Flex".

Die Farbe ist entfernbar, z.B. mit Ammoniaklösung zu verseifen.

Das richtige Ausfugen schließt das Material ein, ebenso wie die Steinersatzmassen.

Ihr könnt da viel falsch machen - ich würde die Fassade komplett in Auftrag geben, und Eigenleistungen innen erbringen.

Grüße

Thomas



Fassadensanierung



Wie Herr Böhme schon schrieb kann bei so einer Maßnahme viel falsch gemacht werden.

In jedem Fall sollte die Fassade im Jos-Microstrahlverfahren mit einen max Arbeitsdruck von 1 Bar gereinigt wreden.
Alternativ im Rotec-Heißdampfverfahren.
Die Altfugen sollten bis zum ,5 fachen der Fugenbreite entfernt werden.
Die Farbentfernung sollte ebenfalls im Microstrahlverfahren oder Heißdampfverfahren erfolgen.
Siehe Beispielbild Fassadenreinigung im Jos-Verfahren.
Weitere Beispielbilder im Profil oder meiner Webseite

Weitere Infos gerne auf Anfrage

Mfg Peter Schneider