Elektro- und Rohrleitungsinstallation Schilffdämmung



Hallo Zusammen!

Nach Recherche hier im Forum konnte ich zwar einige Beiträge zum Thema Lehm und Steckdosen finden bin daraus jedoch nicht ganz schlau geworden...

Wir werden die spätere Küche mit Schilffrohrdämmplatten auskleiden und Lehm zuputzen. Mit der Installation von Wasser und Elektro bin ich mir allerdings unsicher.

1.) Wie geschieht die Montage der Elektroleitungen und Steckdosen?
Nach meinem Verständnis werden die Leitungen auf den Schilffmatten verlegt (durch die Haltedrähte der Matten geführt) und einfach zugeputzt.
Bei den Steckdosen bin ich mir unsicher. Wenn ich Aussparungen für Unterputzdosen in die Matten fräse fallen diese ja auseinander?! Oder kann man bei dem Wandaufbau nur Aufputzdosen und Schalter verwenden?
Auch wäre wichtig zu wissen wie die Dosen aussreichend fest verankert werden.

2.) Rohrleitungen für Wasser
Kennt jemand den Aufbau für die Wasserinstallation? Ich denke mal diese erfolgt unter den Matten?

3.) Verankerung für Hängeschränke u.ä.
Gibt es hier eine praktikable Lösung um die genannten Lasten aufzuhängen obwohl Schilffdämmung in der Wand ist?

Vielen Dank für jeden Tip und oder Bilder bzw. Skizzen mit den entsprechenden Aufbauten.

Gruß!



Die Lösung heißt:



Sockelleiste

1)
Ich stand vor dem gleichen Problem und habe es mit einer Sockelleiste (aus Holz) gelöst. In dieser Sockelleiste habe ich alle Installation (Elektro, Netzwerk, SAT) geführt und die Dosen an die entsprechende Stelle gesetzt. Schalter habe ich keine in der Dämmung. Ich würde aber an der jeweiligen Stelle die Schilfrohre entfernen und durch einen passenden Holzquader ersetzen, welcher in der Wand verankert ist. Darauf (oder auch darein) kann man dann die Dose / Schalter setzen.
Wenn Leitungen auf den Matten geführt werden müssen, dann kann man sie auch einfach mit Kabelbindern an den Haltedrähten fixieren.

2)
Bei Wasserinstallation habe ich keine Erfahrung. Prizipiell können die Leitungen aber auch im Sockel geführt werden.

3)
Hängeschränke bedürfen etwas Vorplanung. Am Besten werden bei der Montage der Dämmung bereits Kanthölzer an den entsprechenden Stellen eingesetzt.





Hallo Jens!

Danke schonmal für die Rückmeldung!
Das mit dem Sockel ist eine gute Idee! Ist das mit den Holzblöcken irgendwie ein Problem in Sachen Kältebrücke?



Holz dämmt zwar weniger als Schilf



aber bei den 5cm oder 8cm und einer Fläche von ein paar cm² sollte der Effekt zu vernachlässigen sein.





Ok, klasse. Hast Du zufällig ein paar Fotos von Deiner Dämmaktion?