Dicke von Leichtlehmwänden

08.12.2010



Hallo,

wir haben folgendes Problem: Auf den Rat von Denkmalpfleger und Architekt haben wir die Wände unseres Fachwerkhauses mit einer Lehm-Blähton-Mischung in verlorener Schalung gedämmt. Um die Energierichtlinien einzuhalten haben wir eine Mindestdämmung von 20 Zentimetern. Da unsere Wände aber sehr schief sind, ist die Dämmung unten bis zu 40 Zentimeter dick.

Unser Lehmputzer hat nun gesagt, dass die Wand bei einer solchen Stärke kaum austrocknen kann und der Lehm außerdem seine kapilare Wirkung verliert.

Stimmt das? Hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Lieben Gruß und Danke!

Vivien



Richtig



ist das die Konstruktiuon in dieser Dicke sehr langsam trocknet.

Ich kann Euch nur empfehlen die Trocknung zu beschleunigen!

Auch verschärft eine solcher Aufbau das Problem der Wärmebrücken, auch hier Kann ich nur empfehlen zumindest mit einer Wandtemperierung/ Wandheizungzu arbeiten.

Das der Aufbau seine Kapilarität verliert kann ich so nicht nachvollziehen. Für das Raumklima sind die ertsen Zentimeter die wichtigen.

Grüße aus Koblenz



Bedenken



Sollte das Fachwerk außen verkleidet sein, habe ich weinige Bedenken (außer zur verzögerten Abtrocknung: siehe Gerd Meurer). Ein frei bewittertes Fachwerk wird jedoch mit einer derartig dicken Innendämmung nicht mehr ausreichend nach innen abtrocknen können. Die Holzfeuchte des Fachwerks wird sich zwangsläufig aufschaukeln. Daher muss langfristig mit Schäden am Fachwerk gerechnet werden.

Moderate Innendämmungen (z.B. mit Lehm) von ca. 6-8 cm gelten als unproblematisch. Höhere Dämmstärken sind möglich, insbesondere wenn eine Wandheizung verbaut ist, die das Trocknungspotential der Wand wesentlich verbessert.

Gruß
Boris Blenn



Leichtlehmschale



Die Lehmbauregeln nennen max. 20 cm Dicke für Lehmschalen.
Das kann in einer Saison austrocknen.
Bei größerer Dicke und daraus bedingten längeren Trocknungszeiten besteht die Gefahr, das die Restbaufeuchte die Konstruktionshölzer des Fachwerkes so auffeuchtet, das es zu Schädlingsbefall kommen kann.

Viele Grüße



Danke



Danke für die Antworten. Wir haben jetzt einen Fachmann bestellt, der sich das ganze vor Ort anschaut. Vielleicht ist ja noch was zu retten.

Viele Grüße
Vivien



Ihr



sollte die Trocknung auf ein Maximun beschleunigen.

Wärme und Luftbewegung ggf. auch Kondensattrockner.

Grüße