Tips zum Verputzen der Decke

15.09.2008



Hallo,
bedingt durch starken Regen der letzten Tage und einem kleinen Loch im Dach, hatten wir Regenwassereinlauf in einer mit Holz verkleideten Decke. Zur Trocknung haben wir die Holzverkleidung abgenommen, wobei sich auch etwas Putz / Lehm in der Decke gelockert hat, und abgefallen ist. Bevor die Holzverkleidung nun wieder angebracht wird, würde ich gerne die entstandenen Putzlöcher wieder ganz verputzen. Hierzu wäre ich für Tips betreffend Material und Vorgehen dankbar.



Verputz



das Ganze doch wieder mit Lehm.
Ich habe bei meiner Decke einfach Schilfrohrmatten aufgenagelt, und anschließend mit Lehm / Stroh /Sand die Decke verputzt. Optimal wäre natürlich eine Lehmquelle in der Nähe, oder aber Fertiglehmputz kaufen.

Mit Gips / oder Fertigputz würde ich hier aber auf KEINEN Fall arbeiten.

Gruß André





Hallo

Ich seh das nich so tragisch. Nach dem anbringen eines Putzträgers (Schilfrohr) kann man auch Problemlos mit einem
Kalkputz in zwei Lagen arbeiten.
Is günstig geht schnell und es können maximal Haarrisse entstehen.