Dachdämmung

30.08.2012



Ich Habe ein Haus bj 1952 mit Walmdach,also ohne Giebel.
Es sind nur die Ziegel darauf,ohne irgendetwas darunter.Also man sieht von unten die Ziegel.Wollte es dämmen von unten ohne Abdecken.Neudeckung ist momentan nicht Drin.Das Dach ist Regendicht.Aber nun zu meinem Proplem.Werde von der Dämmung die Finger lassen,zu unterschiedliche Meinungen,selbst von den Herstellern der Dämmmaterialien.Das Proplem das ich habe ist dies,Meine Bühne-und das ist die Nutzung momentan-ist jedes Jahr total verdreckt mit Blüten,Blütenstaub,Fliegen,Wespennester ect.
Wir Wohnen direkter Nähe zum Wald.Es ist nicht möglich etwas auf die Bühne zu stellen,ohne dass es bei Gebrauch wieder Komplett gereinigt werden muss.Könnte ich nun nur alles von innen mit Damfbremse auf den Sparren zumachen?So dass der Schmutz und die Insekten nicht nach Innen kommen?
Wäre für jeden fachlich Sondierten Bericht dankbar
Gruss
uli



Ja klar



... Aber Du könntest vorher auch die Ziegel mit Dachdeckermörtel verschmieren (lassen).

Wo ist das Problem bei der angedachten Zwischensparrendämmung?

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Dachdämmung



Hallo Sebastian

Habe bedenken bei der Zwischensparrendämmung mit Feuchtigkeit und schimmel.mein Zimmermann meinte.man soll das dach atmen lassen , bin total verunsichert



Wenn es nur um einen Schutz vor Verschmutzung geht ...



... dann kannst Du Holzdämmplatten mit Nut und Feder auf die Unterseite der Sparren setzen. Z.B. GUTEX Multiplex 22mm. Auf der Innenseite mit einer Naturharz - Dispersionsfarbe für die Faserbindung streichen.

Was die Dämmung angeht - konkreter werden, wenn Du wirklich durchstarten willst, bzw. musst.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Dächer...



...atmen nicht.

Was er meint, ist ein diffusionsoffener Aufbau. Wo ist das Problem? Das lässt sich bautechnisch lösen... Du wirst relativ wenig Feuchteeintrag haben.

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Einfach irgend was machen …



Hallo

… würde ich nicht!
Ob das Dach nun atmet oder andere nur warme Luft verbreiten ist unwesentlich.

So ein Dachaufbau sollte gut durchdacht sein - ob mit oder ohne Dämmung.

Jetzt wirds zwar dreckig aber es kann jeder Tropfen der sich doch auf die Bühne verirrt auch wieder ungestört abtrocknen.

Wenn Sie was machen wollen sollten die Details unten und oben und an den anderen Anschlüssen klar sein, denn die Hinterlüftungsebene sollte nicht zu klein sein und das eintretende Wasser muss wieder trocknen können und darf nicht einfach so ignoriert werden.

Um das sinnvoll beraten zu können braucht man Fotos, Zeichnungen und Maße vom Dach und dessen Details - sonst geht das schief!

Bei Bedarf Mail
oder auch nicht

Florian Kurz
www.slow-house.de



Klassischer Aufbau wäre ...



von oben her:
Dachhaut (Ziegel)
Unterlüftung
Unterspannbahn
Dämmung
Dampfbremse oder -sperre
Untersicht der Decke oder Dachschräge

Bei einem Kaltdach kann der Dachboden die Funktion der Unterlüftung übernehmen - man hat dann den Vorteil, dass man Schäden an der Dachhaut rasch entdeckt und von unten beheben kann, und dass man weniger Dämmung braucht, da die Fläche des Dachbodens kleiner ist als die Dachflächen in der Schräge gemessen. Allerdings "verliert" man den Dachboden als Wohnraum.

Je nachdem welche Materialien man nimmt und kombiniert, wird das gut oder auch nicht. Bauschäden werden dann oft dem Dämmprinzip allgemein zugeschrieben und nicht der unrichtigen Ausführung oder Materialwahl.
Besonders im Altbau sitzt der Teufel im Detail (Anschlüsse an aufgehendes Mauerwerk an den Traufmauern, wo man schlecht hinkommt, beispielsweise).



Dachschutz innen



Wenn ich die Grundfrage richtig deute, ist es ratsam im Textilgroßhandel feines Treviragewebe als Rollenware zu erwerben und diese Bahnweise mit Leisten über die Sparren heften.So bleibt die Zikulation erhalten ,und der Dreck bleibt weg von der "Bühne".Andere nehmen es als Fliegengitter im Fensterrahmen!In Afrika etc. Moskitonetz.



Ist doch ganz einfach!



Er möchte Sachen auf dem Dachboden abstellen, ohne dass sie verstauben oder von Insekten verdreckt werden, also fällt Bodendämmung weg.

Frank Lipfert hat die Lösung, die den besten Kompromiss zwischen Aufwand und Nutzen darstellt, doch hinreichend vorgestellt. Ob die Dispersionsfarbe allerdings sinnvoll ist? ich würde lieber einen Streichputz aufbringen.

Das Gutex-Multiplex-Material ist bewitterbar, kann also auch mal Regen- oder Schneesturm ab, ist aber trotzdem diffusionsoffen, schließt also die "klassischen" Schäden bei unsauberer Folienverarbeitung oder komplizierter HighTech-Fehlplanung aus.

Die Sparren bleiben frei belüftet, der Dachboden wird ein halbwegs sauberer Abstellraum mit ansatzweiser Dämpfung der Klimaspitzen (Kälte, Sommerhitze).



Streichputz auf Multiplex-top ...



... wäre etwas gewagt - da könnte es u.U. das Bröseln anfangen und das sollte ja vermieden werden.

Die Naturharz- Innendispersionsfarbe hellt die Platte auf und bindet die Holzfaser, so dass auch dadurch kein Staub entstehen kann. Einen Schönheitswettbewerb wird der Anstrich allerdings nicht gewinnen. Aber es funktioniert.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Hallo und Danke vorab für tie Tips
Werde die Tage bilder und genauere details einstellen
lg
uli



Staubschutz



Das Gewebe klingt interessant, aber ob es wirklich staubdicht ist?

Die Naturharz-Innendispersionsfarbe (von Natural?) kenne ich nicht. Ist sie ausreichend diffusionsoffen oder läuft man Gefahr, dass die Oberfläche je nach Wetterlage etwas beschlägt, wenn aus den unteren Etagen durch offene Tür oder ... Feuchte Luft nachkommt? Ach, wird schon okay sein, ist sicherlich auch schon erfolgreich erprobt worden.



Klemmfilz



Hallo an alle,
War diese woche beim dachdecker,der meinte ich soll auf jeden fall dämmen,nur klemmfilz und dann keine Folie nur usb platten?das dach sei ja so hinterlüftet,da ja direkt unter den platten keine folie liegt.
was meint ihr?
danke vorab
uli



Kaltdach



Lieber Benjamin,
die Idee ist ganz gut aber warum nicht Unterspannbahn statt dieses Trevirazeugs?