Fussboden-/Wandheizungssystem

27.08.2007



Sehr geehrte Fachleute,

wer hat Erfahrungen mit dem Wand-/Fußbodenheizungssystem "CoterraWall / CoterraFloor" von der Firma Kaufmann-Keramik? Es hat kunststoffgeführte Wasserrohre, ist das àkzeptabel?
Dies ist seit ca. 6 Jahren auf dem Markt. Wie ich gehört habe, kann es ohne Dämmung auf Estrich gelegt werden mit und dann darüber z.b. gelfiest.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Grundmeier



30% Einsparung?



Ich habe mir die wenig informative Seite angesehen - die Prozente hat man sich da wohl schöngerechnet. Die richtigen Kunststoffrohre (z.B. PEOC) sind eine dauerhafte Lösung, ohne Winkelstücke,Löten etc. (Kupfer) gibt es auch weniger potentielle Fehlerquellen.

Wandheizung ohne Dämmung würde ich nicht machen, FBH ungedämmt heizt den Estrich mit auf,wird Träger und letztlich teuerer im Betrieb.

Als Alternative doch 'mal bei www.ripal.de reinschauen, da kann man auch Dielung drauflegen.

Grüße

Thomas





Hallo Herr Böhme,

haben Sie Erfahrung mit dem Ripal System? Wenn ich Dielen Verlegen möchte, welche maximale Dicke sollten diese haben?
Wie sollte eine optimale Dämmung (Dicke, Material) gegen unbeheizte Räume aussehen, die einmal unterkellert sind, einmal nicht?

Gruß
Thorsten



Dielungsstärke



Ich habe schon 28mm darauf verlegt, 24mm tun es auch.

Die Heizung sollte vorab berechnet werden,incl. Dämmung. Bei nachhaltigem Interesse wird das von Ripal übernommen.

Grüße

Thomas





Vielen Dank für Ihre Antworten.
Eine Frage habe ich noch: Was sehen Sie als Nachteil des Coterra Systems (Kunstoffrohr, die Versprechungen hinsichtlich der Energieeinsparung,Schamottsteine..)?


Gruß
Thorsten Grundmeier



Das Kunststoffrohr



von Coterra kann ich nicht bewerten,die Site gibt dazu nichts her. Bei Ripal funktioniert PEOC ohne Probleme.

Vollmundige Versprechungen sind noch kein Systemnachteil, eine (geringere) Einsparung ergibt sich bei Strahlungsheizungen (ausreichende Dämmung vorausgesetzt) immer.

Mineralische Systeme sind träger als Aluminiumbleche,auch schwerer (im Altbau ggf.von Bedeutung).

Grüße

Thomas