Innendämmung so machbar?

19.01.2009



Hallo

Ich habe vor, in meinem Fachwerkhaus die vorhandene Dämmung raus zunhemen und neu zu dämmen.
Bis jetzt besteht sie aus, von außen nach Innen:
Fachwerk mit Lehmausfachungen, Styropor, Rigips/OSB Platten.

Meine angedachte Dämmung:
Fachwerk mit Lehmausfachungen, eine Schicht Lehm, Hanf 60mm, 19mm Holzfaserplatte, Lehm mit Wandheizung.
Wie verhält sich denn das mit dem Hanf und der Feuchtigkeit/ Tauwasser?

Oder hat jemand eine bessere Idee?
Bin für vieles mit weitesgehend Naturmaterialien offen.

Vielen Dank schon mal.



Hallo, das dürfte sehr schwer werden



auf die 19 mm Hlzfaserplatte Wandheizung mit Lehm drauf zu bringen. Hier ist die 19m Platte ungeeignet.

Ich würde Dir folgenden Aufbau empfehlen:

Lehmausfachung, Ausgleichsschicht (sollte nicht zu dick sein), Weichholzfaserplatte z.B. 60 mm und dann Wandheizung mit Lehmputz.

Oder Du nimmst statt der Holzfaserplatte eine Heraklith-Platte, diese ist auch putzfähig.

Grüße Gerd



Hallo, das dürfte sehr schwer werden



auf die 19 mm Hlzfaserplatte Wandheizung mit Lehm drauf zu bringen. Hier ist die 19m Platte ungeeignet.

Ich würde Dir folgenden Aufbau empfehlen:

Lehmausfachung, Ausgleichsschicht (sollte nicht zu dick sein), Weichholzfaserplatte z.B. 60 mm und dann Wandheizung mit Lehmputz.

Oder Du nimmst statt der Holzfaserplatte eine Heraklith-Platte, diese ist auch putzfähig.

Grüße Gerd





Dann denke ich mal, dass die Ausgleichsschicht bündig an die Holzfaserplatte anliegen sollte, damit keine Hohlräume entstehen. Wegen meiner leicht schrägen Wände kommt dann aber eine Schichtstärke von 30-60mm zustande. Dazu noch die Deckenhöhe von ca. 270-280cm.



Hallo Ihr



Mein Vorschlag wäre folgender: Und ich bitte um eine Diskusionsrunde!

Eine Innendämmung bei Fachwerk mit Ihrer Ausfachung, ist nach meinem dafürhalten mit einer Innenschale/ Dämmung aus Lehmleichtbauplatten u. o. Schüttung aus Leichtlehm am geeignetsten.Warum? Weil dieser Aufbau, (Gesetz dem Fall die Abmagerung ist nicht zu hoch, um noch genügend kapillaraktive Masse zu haben), kapillaraktiv ist und der Transport der gespeicherten Feuchte dadurch nach außen geleitet werden kann. Natürlich unter der Bedingung eines Korrekt ausgeführten Homogenen Wandaufbaues. Desweiteren Hilft der Lehm als Feuchte Regulierer und Wärmespeicher. Dieses Aber nur, wenn ausreichend Masse vorhanden ist. Sehr gut zu kombinieren und mit gutem Effekt ist dieser Aufbau mit einer Wandheizung. Die Abmagerung z.b. mit Blähton oder anderen geeigneten Stoffen ist für die Dämmung gedacht. Allerdings müssen sie sich bewusst sein, dass der Dammeffekt/ Wert nicht einer "normalen" Dämmung entspricht. Aber dafür als Wärmespeicher großen Vorteil bringt, was viele außer Acht lassen und doch genauso wichtig ist. Desweiteren bietet der Lehm durch seine feuchtespeichernde und konservierende Eigenschaft,die Regulierung, der durch die Innendämmung hervorgerufenen Taupunktverschiebung nach innen. Dies hat einen gewaltigen Vorteil gegenüber einer Dämmplatte aus organischem Material, obwohl auch diese Lösungen durchaus funktionieren können.

Gruß Ronny



Hallo Ihr



Server machte Zicken! Deswegen war´n Doppler gekommen.

Gruß ER O EN EN Ypsilon



Sollte



eine Dämmplatte eingesetzt werden, darf die darunter liegende Ausgleichsschcit nicht dicker als 1 cm sein damit auch die Austrocknung gewährleistet ist.
Ggf. muß die Ausgleichsschicht in 2 Lagen aufgebracht werden.



Gute Anregung



@ Ronny

Also der Lehm in den Ausfachungen ist etwa von 1845, es sind dünne Hölzer und Stroh mit eingearbeitet.
Was muss ich unter der Abmagerung verstehen?
Wandheizung kommt auf jeden Fall.
Seitdem ich in einem mit Lehm verputzten Haus war, bin ich begeistert von dem Raumklima.

Gruß

Sebastian



Hallo Sebastian!



Unter abmagern versteht man die Aufbereitung des Lehms unter zugabe der für den jeweiligen Gebrauch benötigten Zuschlagstoffe. Für eine korrekte Ausführung findest du hier im Forum auch den passenden Lehmbauer.

Gruß Ronny



Innendämmung



Hallo,

wir verwenden schon seit geraumer Zeit, ein Thermowandsystem,
bestehend aus:

Schienen und Konsolen
Latten
Thermofill
Ziegelgewebe
Putz (Lehmputz oder Kalkputz)

dieses Wandsytem ist einfach zu montieren,
Unebenheiten können leicht und schnell ausgeglichen werden
auf das Ziegelgewebe kann ein Wandheizungssystem montiert und verputzt werden
die Dämmung kann sowohl geschüttet als auch eingeblasen werden

Grüsse Thomas K