Spalten im Dach, mit/ohne Absicht?

19.10.2008



Guten Tag Fachwerkprofis,

Der Dachaufbau unseres Fachwerkhauses ist ganz einfach, nur Sparren mit Brettern, zugedeckt mit Dachpappe. Wir müssen jetzt Bretter austauchen und es ist uns aufgefallen dass die alten Bretter größtenteils nicht gegen einander anliegen aber dass da Spalten (biss 2 cm) zwischen die Bretter sind. Wir haben schon einige neue Bretter gegen einander angelegt, aber wir fragen uns jetzt, ob das richtig ist? Hat man die alten Bretter vielleicht vorsätzlich nicht gegen einander angelegt?
Wer kann uns helfen?

Herzliche grüssen,

Marianne und Erik (aus den Niederlanden)

PS. Wir sind richtige Fachwerkfans und haben auch ein Website: www.kreuv.nl/vakwerk.





Worunter Sie da wohnen, ist die Billigst-Variante eines Spardaches - diese Art Eindeckung ist höchstens für Geräteschuppen oder Hühnerställe "geeignet", aber eines Wohnhauses unwürdig. Wahrscheinlich hat man aus Geld- oder Zeitmangel grüne Bretter draufgenagelt, die dann abgeschwunden sind, oder/und die Fugen so gemacht, dass man keine Bretter längs auftrennen musste.
Solange es nicht hineinregnet, sind diese Fugen auch egal.
Mein Rat: Wenn Sie es sich irgendwie leisten können, runter mit dem Zeug und eine anständige Dachhaut drauf, und nicht noch viel Zeit mit Basteleien vertun.