Bodenaufbau - Holzbalkendecke

20.06.2011



Hallo Leute,

muss eine Holzbalkendecke dämmen und fertigen Fußbodenaufbau
machen.

habe an folgenden Aufbau gedacht....

- Rieselschutz Geovlies
- Schüttung(brauche guten Schallschutz)dachte an Liapor4/8
ca. 16 cm
- Hobeldielen 24 er (Balken 8/14 - Lichte 60 cm)
- schwimmend 15er OSB
- Laminat o.Teppich

könntet ihr euch damit anfreunden.

Vielen Dank im Vorraus



Bodenaufbau



Wie groß ist denn die Spannweite der Balken? 8/14 ist nicht üppig, sie dürften maximal 2,60-2,80m überspannen. Sind die Balkenoberkanten gefluchtet bzw. planeben oder muß ein Höhenausgleich vorgenommen werden. Statt der Hobeldielen würde ich OSB/Spanplatte 22/21mm nehmen, da die Hobeldielen oft ungenau gefräst sind, Nut/Feder Kantenversätze von 1mm und mehr haben. Außerdem geht´s schneller. Darauf dann eine Trittschalldämmplatte (Holzfaserdämmplatte 17/16mm), Trennlage (Schrenzpapier), OSB/Spanplatte 22/21mm schwimmend, Fugen verleimt, darauf der Bodenbelag.



Bodenaufbau



Schon mal Danke für die Antwort....


Die Spannweite beträgt nur 1,80 m.
Zu den OSB-Platten - anstatt Dielen, Ich denke der Stoß sollte doch immer auf einem Balken liegen - (da ja fliegende Stöße nicht zulässig sind oder ?)-, mit OSB-NF ja nicht machbar. Deswegen Dielen.

Die Balkenlage ist schon vor 2 Jahren erstellt worden - und von mir nochmals neu ausgerichtet.
Habe schon ein kleinen Versuch gemacht und Verlegplatten auf der Balkenlage verschraubt mit fliegenden Stoß genau in der Mitte des Balkenfeldes. Habe das nicht gerade als so toll empfunden. Der Stoß gab schon stark nach.

Würde schon lieber OSB nehmen anstatt Dielen, wegen der Schnelligkeit.

Oder ist die Lastverteilung der anschließend verlegten OSB-Platte so hoch das der Stoß garnicht oder nur noch wenig nachgibt.



fliegende Stöße



... Warum nicht vernünftigen Rauhspund anstelle von Hobeldielen ? ...

Welches Plattenformat für die OSB hattest Du denn im Auge?
Bei schmalen Formaten und 24er Stärke sollte das mit dem fliegenden Stoß kein Probem darstellen wenn N+F ordentlich verleimt. Mit der zweiten Decklage, idealerweise querverlegt, ohnehin nicht.

Gruß,
Stephan



Bodenaufbau



Hallo , erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten -

Es wird Rauhspund -

zu der Schüttung hätte ich noch eine Frage -

Auf dem Bild sieht man die Decke von unten, darauf ist die Balkenlage aufgebaut. Darüber kommen 2 Kinderzimmer. Da von unten die Decke so bleiben soll muss der Schallschutz -(es geht hauptsächlich um den Raumschall von unten nach oben und natürlich auch um Wärmedämmung)- von oben eingebracht werden. Meine Wahl wäre Blähton 4/8 habe aber keine großartige Erfahrung mit Dämmschüttungen (nur mit Ausgleichss). Sind ca. 16m³ - max Höhe 15 cm.

Auf den Rauhspund kommt anschließend quer 15er OSB-NF schwimmend auf 5 mm Trittschalldämmung. Mehr geht nich wegen Treppenhöhe.

Vielen Dank im Vorraus