Bodenaufbau für Dielen über Gewölbekeller

09.06.2005



Liebe Fachleute, nachdem wir in letzter Zeit hauptsächlich ausgeräumt, Rohre ausgebaut und auch zum Teil defekte Böden entfernt haben können wir langsam auch über einen neuen Dielenboden im Erdgeschoß nachdenken. Im Forum habe ich zwar viele Beiträge zu dem Thema gefunden bin mir aber trotzdem nicht sicher wie wir den Aufbau gestalten sollen.

Der Raum ist ca. 3,8 * 8,3m groß, darunter ist ein Gewölbekeller. Den alten Dielenboden mußten wir entfernen da er völlig verschlissen und mit Kleber versaut war. Die Balken darunter waren trocken. Die ca. 10cm hohe Schlackeschüttung ist entfernt. Jetzt ist noch eine auch ca. 10cm dicke Lehmschicht über den Gewölbeziegeln. In der Mitte des Raums ist eine Kellerwand bis zum Dielenboden hochgezogen.
Nun zum Punkt :
Kann der Lehm bleiben? Und wie baue ich weiter auf bis zu den Dielen?
Falls es wichtig ist: Es soll mit Heizleisten beheizt werden.

Grüsse und vielen Dank aus Germersheim



Gewölbeböden



Hallo
Das hatten wir hier auch schon ein paar mal!
Wie waren denn die Bretter in Schuss, die rausgebaut wurden?
Holzwurmlöcher, Fäulniss???

Wenn nicht sollten Sie den Aufbau wieder so machen, wie er war - denn der hatte sich doch bewährt!
Irgendwelche Absperrungen als Folien pLanen etc bleiben lassen auch keine Spanplatten - sondern wie gehabt: Lehm - Schüttung - Balken - Dielen!
Das wird dann nochmal so lange halten wie gehabt!

Die Heizung, die Aufbauten etc sollten m.E. halt geplant werden und nicht zusammengeschustert!

Viel Erfolg

Florian Kurz





Wo ist das denn in Speyer? Da ich dort ja lebe (jaa, ich lebe schon!) würde ich mir das gerne mal anschauen. Gruß



Gewölbeböden



Hallo Herr Kurz.
Danke für die prompte Antwort!
Die Balken und Dielen waren in Bezug auf Fäulnis und Würmer unbelastet nur verschlissen und mit Ausgleichsmasse verklebt.Da war Nichts mehr zu machen. Das Material ( Sand + Schlacke ) zwischen Dielen und Lehm ist abtransportiert, der Lehm noch drin. Mit welchem Material / Schüttung kann ich die Sand- / Schlacke- Mischung ersetzen? Darüber sollen wie Sie vorgeschlagen haben nur Balken und Dielen.
Die Heizung kommt von Sancal.

So jetzt gibt es ein Gläschen Plälzer Wein und dann ist Schluss für heute.
Grüsse aus der Pfalz
Jürgen

P.S.:An Johannes: das Haus steht in Germersheim. Kannst gerne mal vorbeikommen. Bitte dann kurz über Mail melden.



Sand und Schlacke sind weg …



… was nun?
Das ist ne gute Frage nach so wit hin!
Es sollte was "gleichwertiges" sein!
Ja da ist guter Rat teuer!!??
… Mensch!!, dass Ihr immer gleich alles wegschmeissen müsst ...!!! :-(
ich schwanke zwischen suaberen - geglühtem Sand
oder sauberem mittelkörnigen Kalksplitt!!??
Sind die Balken noch da?
Wohl nicht!!
relativ trockenes Eichen, Lärchen, ... Holz nehmen!!!

mfG

ich sitz hier auf dem Trockenen ...
blöd dass die Pfalz so weit weg ist ..

oder : schick mir mal ne gute Falsche ... :-)


gute Nacht

FK