Fachwerk anstreichen




Hallo!

Zu unserem Haus gehört auch eine Werkstatt, bei der wir jetzt die Fachwerkbalken Streichen wollen / müssen.
Was nimmt man da am besten? Die Balken sind schwarz und sollen auch so bleiben.

Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
LG Heike



Na dann



würde ich schwarze Farbe nehmen :-)



lol



da wäre ich von alleine nicht drauf gekommen ;-)
Ich meinte, ob es da eine spezielle Farbe gibt, oder ob man jede x-beliebige Farbe nehmen kann.



keine x-biebige Farbe!



innen oder außen?

warum müsst / wollt ihr streichen?

Sind die Balken alt oder neu?

Gruß G



und



... was ist jetzt für Farbe drauf?



Farbe



@GEhlerding: Die Balken sind von 1960 und sind total verschossen. Die Balken sind aussen.
@bpB: Es ist schwarze Farbe drauf. Mehr weiß ich leider nicht.





"Die Balken sind von 1960 und sind total verschossen. Die Balken sind aussen".

ich weiß nicht recht, was mit 'verschossen' gemeint ist, ich kenne den Begriff im Sinne von verblasst.

Wenn der Anstrich von der Art her ok. war, einfach mit dem gleichen Material erneuern. Vorher muss alles lockere ab.

Wenn der Anstrich fehlerhaft war (z.B. sind sperrende Lacke sind m.E. ungeeignet), muss das alte Zeugs komplett runter und ein geeigneter Anstrich drauf.

Zum Anstreichen gibt es Öle, Lasuren, Lacke in den verschiedensten Ausführungen.

Um hierzu etwas sagen zu können müsste man wissen, mit was bisher gestrichen war. Ob sich der Anstrich löst, oder ob er nur verblasst ist.
Zudem ist es wichtig zu wissen, was für ein Holz man eigentlich vor sich hat. Eiche z.B. benötigt eigentlich außen keinen Anstrich.

Schließlich ist noch zu bedenken, dass bei alter, bewitterter Eiche die Behandlung mit farblosem Leinöl auch zu einem nahezu schwarzen Ergebnis führen kann.

Über diese Punkte müsste man sich erstmal Klarheit verschaffen, dann kann man weitersehen. Der die Auswahl des Farbtons ist hinterher nur noch das Sahnehäubchen.
Wenn man das nicht selbst heraus bekommt, bringt man entweder einen Fachmann zum Balken oder eine Probe zum Fachmann.

Noch meine Individualmeinung:

Alles was wasserbasiert ist und deswegen einen blauen Umweltengel trägt, würde ich besser im Regal stehen lassen, auch wenn die Gutmenschen von Stiftung Warentest immer wieder das Gegenteil schreiben.
Hier wird immer davon ausgegangen, dass alles was nicht wasserbasiert ist zwangsläufig Gifte enthält: völliger Blödsinn.

(als kleiner Aufreger:

http://www.test.de/filestore/t200605073.pdf?path=/protected/e7/92/97549e88-e5b3-4ecc-8283-65a620a28a67-protectedfile.pdf&key=7EC363A403B538D082036DC5AA8CC1D1F8FFFD24

Wenn man die Deklaration des Testsiegers auf deren Internetseite ansieht, stellt man fest, dass es sich eigentlich um ein Ölprodukt -im wesentlichen Leinöl- handelt, dass mit allerhand Seifen und Tensiden in Wasser emulgiert wurde, die nun auf und im Holz verbleiben.
Warum man da nicht einfach gleich ein reines Leinöl Produkt nimmt und den ganzen Wasserzauber weglässt, verstehe ich nicht, außer es ist wichtig fürs Etikett und für die Geschäftsidee: Wasser für teuer Geld)

Gruß G.



Anstrich



Hallo G!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Wir werden denke ich die Meinung von einem Fachmann einholen, der sich das ganze anschaut, da wir keine Ahnung haben, aus welchem Material die Balken sind und mit welcher Farbe der letzte Anstrich gemacht wurde. Das wäre sonst unsererseits nur ein Rumgerate und wir wollen ja nichts falsch machen.

LG Heike





mach doch mal'n Foto und stelle es hier ein, das hilft oft schon weiter!

gruß Götz

p.s.

ich will nicht verschweigen, dass man mit den vermeintlichen Fachleuten auch nicht immer weiter kommt.

Als ich ein Angebot für die Ausmalung eines Schriftzuges am Schmuckgiebel haben wollte, kam ein hochgelobter ortsansässiger Fachbetrieb und wollte zuerst die ganze Fassade 'hydrophobieren'. Ich hab's dann lieber selbst gemacht, die besten Tips waren von hier aus dem Forum.

Es ist immer am besten, wenn man selbst möglichst viel herausbekommen und hinterfragen kann. Ansonsten sehen manche Fachbetriebe einen als leichte Beute an. Insbesondere wenn man sagt: Ich habe keine Ahnung und will nur, dass es gut wird.

Viel Erfolg



Ich würde die Balken...



...mit einer elektrischen Balkenbürste von allen losen Bestandteilen befreien.

Anschließend eine leinnölbasierte Grundierung und anschließend 2x eine Öllasur streichen.

Öllasuren sind in Grenzen dampfoffen, haften auch auf festsitzenden Altanstrichen (wenngleich ich diese entfernen würde). Was da ehem,als draufgepinselt wurde, wird bei aller Theoretisiererei nicht herauszubekommen sein, eine Anstrichprobe ist aber sinnvoll.

Ich arbeite mit Produkten von Natural und vertreibe sie auch, bei Interesse 'mal direkt mailen, Kontaktdaten stehen in meinem Profil.

Grüße

Thomas