Kommpletter aufbau einer Betonsohle bei ener Albausanierung(1913,Balke,Dielnboden,auf Sand)

17.09.2010



Guten Tag,

ich bin neu hier und noch unerfahren in solch ein Forum,
da her bitte ich jetzt schon mal um entschuldigung für ein eventuelles fehlverhalten.

Danke!


So jetzt aber zu meiner Frage,

ich habe ein Altbau von 1913 gekauft mit einen Holzbalken Dieln Bode auf Sand gelegt.

wie gehe ich vor um eine Betonsohle zu geißen,Kommplett vom
Erdreich bis zum Estrich, jede Schicht und jede Dicke des jeweiligen Matrieals?
Ich hoffe mir kann da jemand hefen, bei dieser Aufgabe.

Vielen Dank schon mal,

Gruß uhlhoernchen



Aufbau



Von innen nach außen:
- Dielenboden > 20 mm
- Balkenlage mit Schüttdämmung (Perlite, Zellulose,.. ) in den Zwischenräumen
- Abdichtung
- Perimeterdämmung ca. 4 cm (z.B. Foamglas)
- Bodenplatte ca. 12 cm (evtl. Stahlfaserbeton)
- PE-Folie
- Kalkschotter oder Kies als kapillarbrechende Schicht min. 15 cm, besser 25

Und nun noch ein paar Bemerkungen. den Boden auf keinen fall bis unter die Fundamente auskoffern. Die Fundamente sollten immer min 10-15 cm im Erdreich stehen.
Anschlüsse an die Wand genau planen. Horizontale Feuchtigkeitssperre in der Wand vorhanden? geplant?



Kommpletter aufbau einer Betonsohle bei ener Albausanierung(1913,Balke,Dielnboden,auf Sand)



Danke für deine Antwort,

es keine Feuchtigkeitssperre vorhanden.

Kann mann eine Dampfsperrbahn in Form von Schweißbahn auf das Fundament kleben, wer das eine maßname?

Gruß

Uhlhoernchen



Man kann die Wand in der entsprechenden Ebene



Schlitzen, eine geeignete Pappe einlegen und wieder zu mauern. Es gibt auch noch ein paar andere verfahren, die aus meiner Sicht aber teurer und nicht immer dem Gebäude förderlich sind.