Altes Fachwerkhaus und neues Nebengebäude

13.03.2017 christophsab



Hallo zusammen,

ich bin seit einigen Wochen auf der Suche nach "ehrlicher" Architektur im Zusammenhang mit alten Denkmälern.

Ich habe ein wundervolles fast vollständig im Urzustand erhaltenes Fachwerkhaus und kurz gesagt möchte ich, dass mein Nebengebäude (Garage, Werkstatt, Abstellraum etc.) ehrlich als neu zu erkennen ist und trotzdem harmonisch ins Gesamtbild passt.

Ich suche bei Architekturwettbewerben, in Denkmalpublikationen, Houzz, in der Google Bildersuche und den Referenzen von Architekten. Aber bis auf zwei, drei gelungene Beispiele finde ich nicht die Welt.

Hat hier vielleicht jemand Tipps, Links, Bilder oder gibt es gar ein Buch zu diesem Thema, das ich mangels geeignetem Suchwort nicht finde?

Danke im Voraus und Gruß
Christoph



Anbau



Mein Tipp heißt:
Guten Architekten suchen!





Den habe ich, Herr Böttcher. Aber ein bisschen Inspiration kann nicht schaden.



Anbau



Dann lassen Sie ihn inspirieren.
Er hat das gelernt, trainiert und hat Erfahrung darin. Außerdem bezahlen Sie ihn dafür.



Ideen



ich bin immer wieder erstaunt wenn ich in der Schweiz und in Österreich anschaue wie solche Probleme gelöst werden können. Manches werden sie in Deutschland nicht genehmigt bringen, aber da gibt es schon viele gute Ideen. Und wenn ihr Architekt nicht das Vorstellungsvermögen hat, sollten sie ihn vielleicht austauschen. In der Schweiz gibt es auch entsprechende Zeitschriften von denen sie bei Issuu evtl. ein paar Schnupperexemplare finden können.

Der deutsche "Historismus" mit seinen schwarzen Balkenimitaten ödet mich schon lange an. Aber hier im Forum wird der Glücklicherweise auch nur selten erwähnt. ;-)