Probleme mit Bodenbalken (Fichte)

Hallo Zusammen,

in unserem sehr jungen Fachwerkhaus (1995) gibt es Probleme mit den direkt auf dem Fundament aufliegenden Balken (Fichte, 14 x 14 cm, leimgebunden, siehe Bild).

Wir hatten jetzt einen Fassadenexperten im Haus und warten noch auf den Kostenvoranschlag. Der empfiehlt die Balken komplett rauszunehmen und durch Eichenbalken zu ersetzen um dauerhaft Ruhe zu haben. Ich würde jetzt gerne über dieses Thema zusätzlich mit einem oder mehreren wirklichen Fachwerkspezialisten reden.

Vielen Dank für sämtliche Kontakte,

Gregor
Was nicht passt, wird passend gemacht
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 21.08.06

die Dachpappe direkt unter der Schwelle stellt ein Problem dar,


weil sich dort Staufeuchte bilden kann,das unterseitige Schwellholz nicht trocknen kann. So einfach können Holzschäden entstehen.
Fachwerksanierung mit Lehm- und Naturbaustoffen
Mitglied der Fachwerk.de Community
TEX-BIS Naturbaustoffe | | 22.08.06

nicht ganz schlecht ,hier


dauerhaftes Holz zu verwenden , aber auch zu beachten :
Waser muss aussen ablaufen können , z.b. durch Versprung Schwelle / Beton ( oder sonstiges Auflager ) ggfls m. Wassernut an Schwellenunterseite . Gibts bestimmt paar Details in alten Beiträgen . Spritzwasserschutz ist auch beachtenswert,also wenn schon Schwelle höher legen , geht aus dem foto nicht hervor ..
Gruss j. kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
Mitglied der Fachwerk.de Community
Brüggemann + Kube ZiMMEREi | | 22.08.06

Probleme mit Bodenbalken (Fichte)


Fichte ist das Falsche Holz, erst recht eine Pappe direkt unter der Schwelle; dies kann auch Eiche nicht dauerhaft ab
Sanierungsvorschlag:
neue Eichenschwelle auf Felsteinfundament einbauen--> hält ca.400 Jahre, wenn fachgerecht ausgeführt und Holz auch in Folgezeit von ständiger Feuchtigkeit ferngehalten wird.


Frank Willers | 27.08.06