Liebe Experten und Interessierte,

ich saniere gerade mein ca 150 Jahre altes Haus von Grund auf.

Die Deckenkonstruktionen des Erdgeschosses sind folglich Holztram bzw. Dübeldecken (Dippelholzdecken) und werden gerade mit feuerfestem Rigips verkleidet.

Dabei ist mir aufgefallen, was den Baumeister nicht beunruhigt hat, dass die Dippelhölzer in einem Raum Risse aufweisen.

Situation ist die Fogende: Hölzer sind zwischen 15 und 25cm breit und 10cm hoch. Spannweite ist nur 2,5m. Sie hängen überhaupt nicht durch und sind auch nicht morsch. Aber 10 nebeneinander liegende Hölzer (ca. 1,5m) haben vereinzelt bis 7mm breite und teils recht tiefe (schätze bis 3cm)
Risse. Im Obergeschoss ist Estrich darauf (schätze knapp 10 cm).

Daher meine Frage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit solchen Deckenkonstruktionen, ist dabei derartige Rissbildung im Laufe der Zeit normal?

Vielen Dank und LG!


Grundaufsanierer | 22.08.11

Noch als Zusatzinfo


darüber ist ein Badezimmer. Die Risse sind aber nicht dort wo Badewanne und Dusche sind, sondern gerade daneben, nur 1/4m der Badewanne steht in den Rissbereich.
Auch Wasseschaden gibts es keinen.


Grundaufsanierer | 22.08.11

Links zum Thema


anscheinend mache ich mir zu viele Sorgen...

http://www.holzfragen.de/seiten/risse.html
http://www.baurechtstipps.de/risse.htm


Grundaufsanierer | 22.08.11

Das sind...


...allem Anschein nach normale, nicht problematische Trockenrisse.

Grüße

Thomas
Holz schwimmt immer oben
Mitglied der Fachwerk.de Community
Restauratio GmbH | | 23.08.11


Diese Trockenrisse sind absolut akzeptabel, auch bei Neueinbau, wenn eine entsprechende Sortierklasse des Holzes gewählt wurde. Ihre Statik ist dadurch wahrscheinlich nicht beeinträchtigt.

Grüße
Neue Nutzungen für alte Gebäude
Mitglied der Fachwerk.de Community
Dietmar Beckmann | Büro für Städtebau+Architektur | | 23.08.11

Vielen Dank für die Antworten


sieht nur eigenartig aus, für einen Laien, als wäre das Holz überlastet.

Mir ist bei genauerem Hinsehen übrigens aufgefallen, dass in sämtlichen Rissen kleine Putzreste sind (Decke war auf Schilfrohr verputzt). Nachdem die Decke meines Wissens das letzte Mal in den 80ern oder noch früher verputzt wurde, gab es die Risse damals auch schon, wie wohl schon beim Anbringen der Decke (Trocknung).

Gut, also wieder ans Feuerschutz Rigips-Anbringen...


Grundaufsanierer | 28.08.11

Hölzer-Bilder aus der Bilddatenbank: