Fragen zum Bauantrag

Wertes Forum, ich muss nun einen Bauantrag stellen (lassen) da ich zwei Giebel meines Gebäudes erneuert lassen habe.

Das Bauordnungsamt verlangt den Bauantrag, da die Umbauten nicht verfahrensfrei wären. (Eingriff in die Statik)

Nach Rücksprache mit einem Bauvorlageberechtigten müssen nun (da meine Umbaumaßnahmen wohl zu "umfangreich" waren) mit dem Bauantrag auch Wärmeschutzberechnung, Löschwasser (Teich), Erschliessung, komplette Statik berechnet und erklärt werden.

Ist es korrekt das der Bauantrag so umfangreich sein muss?

Vielen Dank für alle Antworten.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.03.13


Hallo Michael,

das hängt davon ab, was genau gemacht wurde und auch, ob in Gebäudeteilen zum Beispiel eine Umnutzung stattgefunden hat. Wenn das dann noch alles im Außenbereich stattgefunden hat kann so etwas Aktenordner füllen.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer
Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden. (Mies van der Rohe)
Mitglied der Fachwerk.de Community
Architekturbüro Kornmayer | | 11.03.13


Hallo Herr Kornmayer,

ja es liegt im Aussenbereich.

Eine Umnutzung findet nicht statt, allerdings können bei der Gelegenheit auch gleich alle anderen Vorhaben (Gauben, etc) mit beantragt werden.

Ich hatte nur die Befürchtung der Bauantrages ist zu umfangreich und es werden Dinge beantragt die eig. nicht zwingend nötig sind.

Ihre Antwort hat mir daher schon weitergeholfen.

Vielen Dank dafür.
MfG
Michael

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 11.03.13