Teer - Bitum an Eichenbalken entfernen ja/nein?!?

Diskutiere Teer - Bitum an Eichenbalken entfernen ja/nein?!? im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Ich lese hier immer wieder über viele Verfahren und Versuche den Holzteer vom Fachwerk zu entfernen. Da sich auf unseren Balken (alles Eiche)...
S

Stefan Meier

Beiträge
40
Ich lese hier immer wieder über viele Verfahren und Versuche den Holzteer vom Fachwerk zu entfernen. Da sich auf unseren Balken (alles Eiche) diverse Schichten alte Lacke und als unterstes auch Holzteer befindet, fragen wir uns nun wie wir vorgehen sollen.
Die alten Lacke müssen runter, klar. Dieses ist auch ohne weiteres möglich, wir haben das an einigen stellen getestet. Aber der Holzteer oder auch das "Pech" wie die alten Leute hier in der Gegend sagen ist tief in das Holz eingezogen, und man müßte mind. 5mm abtragen um es zu entfernen.
Nun stellt sich die Frage, wieso streichen wir die Balken nach der Lackenfernung nicht einfach wieder mit Holzteer?!?

Was spricht dagegen ?!?
- Optik
- Giftigkeit
- Erhaltung des Holzes
 
Holzteer

Enthält Benzo(a)pyren und ist erwiesenermaßen bei Hautkontakt stark krebserregend. Es fällt unter die Produkte, die im Anhang zur Chemikalien-Verbotsverordnung von 2002 genannt sind. Also: Finger weg.
Die Verwendung solcher Produkte, wozu auch und insbesondere Bahnschwellen, Telegrafenmasten und Zaunpfähle gehören, ist nach § 8 in Verbindung mit mit § 27 Abs.1 Nr. 1 und Abs. 2-4 des Chemikaliengesetzes unter Strafe gestellt. Der Strafrahmen reicht von Geldstrafe bis 5 Jahre (!!) Freiheitsstrafe.
Wenn Sie ein wenig zu dem Thema googeln, erhalten Sie viele nützliche Hinweise und Merkblätter.

mit freundlichem Gruß
 
Oh, das habe ich nicht gewußt...
Danke für die Info!

Was gibt es für Alternativen?!?
Eine Dünnschichtlasur bring ja leider nichts, da sie nicht ins Holz einziehen kann und das Holz eh nicht Atmen kann, was mir eigentlich garnicht gefällt.
Bleibt uns ja wahrscheinlich nur eine Dickschicht, oder?!?

Stefan
 
Haben auch Teer-Bitum an den Eichenbalken

Hallo, wir haben gerade ein Fachwerkhaus gekauft und die Fassadenbalken waren - mal abgesehen von grauenhaft-hässlichem - Außenputz auch mit x Schichten Lack und dem ekeligen Teer-Bitumen-Kleister zugesetzt.
Wir haben einige Maschinen und Materialien versucht. Am besten geht es mit einer Lackfräse - wir haben eine von Metabe - runter, Vorsicht bei alten Nägeln, killt sofort die Messer. Damit bekommt man die alten Lackschichten weg. Den Teer-Schmodder bekommt man ganz gut mit einer Flex und Fächerschleifscheiben (40er Korn) weg. Übrig bleiben dann feine Adern, die noch schwarz sind, aber die sind absolut akzeptabel. Wenn man ganz nah die Balken beschnüffelt ist auch der Teer-Bitumen-Geruch weg. (Roch sonst wie in der Kindheit, als man noch an Bahndämmen im Sommer den Teergeruch gerochen hat.)Ach und ganz nebenbei. Ich habe ein paar alte Eisenbahnschwellen geschenkt bekommen und hab überlegt, ob die im Garten zu verwenden sind. Wurde mir aber abgeraten, dass zeug darauf sei ziemlich giftig und wenn wir Pflanzen haben, die wir verzehren wollen, wurde ganz dringend davon abgeraten.
Ich kann nur sagen, es lohnt sich auf jeden Fall, sieht um Klassen schöner aus jetzt.
Viel Spaß dabei. Lieben Gruß aus Bonn, Tanina
 
Thema: Teer - Bitum an Eichenbalken entfernen ja/nein?!?

Ähnliche Themen

E
Antworten
5
Aufrufe
4.994
Georg Böttcher1
G
A
Antworten
9
Aufrufe
6.432
niceCLEAN (Trockeneisreinigung)
N
Zurück
Oben