Oberfläche eines alten Schreibtisches restaurieren

Diskutiere Oberfläche eines alten Schreibtisches restaurieren im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Hallo, ich besitze einen schönen alten Schreibtisch, von dem ich aber nicht weiß, wann er gebaut wurde und aus welchem Holz er besteht. Was ich...
D

Dirk12

Beiträge
2
Hallo, ich besitze einen schönen alten Schreibtisch, von dem ich aber nicht weiß, wann er gebaut wurde und aus welchem Holz er besteht. Was ich weiß, ist dass die furnierte Schreibtischoberfläche langsam Auflöseerscheinungen zeigt, wie man auf den Bildern erkennen kann. Das Holz(-furnier) ist sehr spröde und splittert, besonders in der Mitte. Ich erinnere mich, dass die Oberfläche anfangs (nach dem Kauf des Schreibtisches) mit einem rötlichen Pflegemittel eingerieben war, was sich mit der Zeit allerdings durch meine laienhaften Pflegeversuche abnutzte. Dem Schreibtsch möchte ich nun gerne eine gute Oberflächenbehandlung zukommen lassen, weiß allerdings nicht, wie und mit welchen Mitteln ich das machen soll. Deshalb möchte ich die Experten im Forum fragen, was sie mir empfehlen würden. Ist es möglich, die Oberfläche zu erhalten? Wenn ja, wie soll das am besten geschehen? Wenn nein, welche Schritte wären dann vonnöten? Das Furnier der Oberfläche ist nicht aus einem Stück (oder einer Rolle) gefertigt, sondern aus mehreren Teilstücken, die, diagonal geschnitten, zusammengefügt sind. Vielen Dank schon einmal im Voraus; Dirk.
 
+Eigentlich ist das einen Arbeit eines Möbelrestorator aber wie immer heißt es selber machen oder bezahlen.
Aber auch das selber machen kann Spaß machen und befriedigt nach getane Arbeit. Auf die Bilder sieht es auch nach Eichenfurnier. Ich würde den Tisch Vorsicht mit einen Bandschleifmaschine (Handbandschleifmaschine) abschleifen. Vielleicht Korn 120 um Schleifspuren zu verhindern. Danach die beschädigte Teilen mit einen scharfe Stechbeitel entfernen. Immer nur stück weise. Eichenfurnier ist in einzelnen Blätter von 20 bis 30 cm breit bei einen Möbelschreiner zu beziehen. Das entfernte Stück mit stabiles Papier (Packpapier?) nachbilden und probeweise einpassen. Hier geht es wirklich um genaues Arbeiten, es sollen keine Fugen sichtbar sein! Pas eingepasstes Stück Papier auf den Eichenfurnier übertragen wobei gut auf der Maserung geachtet werden soll. Dieses Ersatz-Furnierstück mit Weißleim (Ponal?) einleimen. Mit Frischhaltefolie abdecken, ein etwas größeres Brett darauflegen und möglich schwer belasten. Das ist Ersatz
für den damals gebrauchte Furnierpresse. Frischhaltefolie klebt nicht mit den Leim fest, die Oberfläche bleibt weitgehendst sauber, die überschüssige Leim vorher abkratzten. Auf diese Weise jedes beschädigte Stück Furnier ersetzen und anschließend mit Handbandschleifer Korn 120 und 220 nach schleifen. Nicht erneut lackieren sondern mit Möbelwachs (Bienenwachs) polieren.
 
ich denke auch, daß es furnier ist. *hast Du ja selbst geschrieben*
ich würde aber nicht mit weißleim arbeiten, sondern mit haut/knochenleim, der ist reversibel, falls was schiefläuft. hervorragende videos zum restaurieren von holzmöbeln gibt es auf der allseits bekannten videoplattform vom restaurator Lothar Jansen-Greef

edit: sorry, ich hab den thread verwechselt mit dem anderen schreibtischpost. die platte sieht ja wüst aus, das würde ich in die hände eines restaurators geben. falls aktuell das geld fehlt, könntest Du bis dahin eine glasplatte drüber legen, um weitere beschädigungen zu vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Oberfläche eines alten Schreibtisches restaurieren

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
1.330
limestone-kalkbaustoffe
limestone-kalkbaustoffe
S
Antworten
33
Aufrufe
2.494
steffen20
S
T
Antworten
11
Aufrufe
1.706
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
L
Antworten
17
Aufrufe
2.034
Noober
N
I
Antworten
10
Aufrufe
9.566
I
Zurück
Oben