Kein Titel

Diskutiere Kein Titel im Forum Fußboden, Wand & Decke im Bereich - Hallo, an unserem Haus Bj.ca.1870, UG Massiv (40cm),OG Fachwerk (14 cm) muss die unten verputzte und oben mit Holz verkleidete Fassade gedämmt...
T

Trollblumenhexe

Beiträge
2
Hallo,

an unserem Haus Bj.ca.1870, UG Massiv (40cm),OG Fachwerk (14 cm) muss die unten verputzte und oben mit Holz verkleidete Fassade gedämmt und erneuert werden. Das Fachwerk freizulegen lohnt sich nicht (was ich sehr bedaure), da über die Jahre verschiedene Veränderungen vorgenomme wurden und dadurch kein ansehnliches Bild entstehen würde. Außerdem ist es in unserer Gegend das Fachwerk im OG, sicherlich klimatisch bedingt, häufig mit Holz verkleidet.
Wir haben schon einige Dämmspezialisten hier gehabt und jeder erzählt etwas anderes und widerspricht den Anderen. Aus diesem Grund suche ich im Netz nach befriedigenden Antworten.Ich habe auch im Forum schon einige nützliche Dinge gelesen, möchte aber die Möglichkeit nutzen, nochmal konkrete Auskünfte zu bekommen.

Zustand des Hauses:
UG massiv (40cm),verputzt
OG Fachwerk (14 cm) mit Holz verkleidet,
teilweise Innendämmung aus den 80 iger Jahren
(Mineralwolle,dünne Stahlfolie,Gipskarton)
Giebel massiv (Ziegel)

Vorhaben:
Wärmedämmung
Verkleidung mit unbehandeltem Lärchenholz
Wir wollen soviel wie möglich selbst machen.

Nun meine Fragen:
1.Welches Dämmaterial?
2.Dampfsperre/-bremse ?
3.Wie sollte der Aufbau der Dämmung sein?
4.Kann die Innendämmung belassen werden oder ist im Sinne "Fachwerkdämmung ist eigendlich Wandverdickunung durch Stoffe mit ähnlichen Eigenschaften" auch eine kombinierte Innen- und Außendämmung möglich? Wo kommt dann die Dampfbremse hin?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe
Trollblumenhexe
 
Thema: Kein Titel

Ähnliche Themen

J
Antworten
8
Aufrufe
595
Methusalem
M
D
Antworten
4
Aufrufe
718
dabutsch
D
A
Antworten
8
Aufrufe
732
Mario - lime experience
M
F
Antworten
8
Aufrufe
866
Klaus & Antje
K
A
Antworten
20
Aufrufe
1.565
Klaus & Antje
K
Zurück
Oben