Fachwerkneuling sagt mal hallo!

Diskutiere Fachwerkneuling sagt mal hallo! im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Hallo liebe community! Ich bin seit heute stolzer Besitzer eines Fachwerkhauses (oder was davon übrig ist). Das Haus ist in Wildberg...
S

Stephan10

Beiträge
12
Hallo liebe community!
Ich bin seit heute stolzer Besitzer eines Fachwerkhauses (oder was davon übrig ist).
Das Haus ist in Wildberg (Nord-Schwarzwald). Ich möchte über diesen Weg Leute finden, mit denen man sich über Fachwerk, Haus und Hof unterhalten kann und vielleicht auch gemeinsame Unternehmungen an den Häusern plant. Außerdem suche ich noch gute Literatur Hinweise, die einem das Arbeiten erleichtern.

Wer sich interessiert kann gerne mal online vorbeischauen auf
www.leftside.de/bilder "passwort" und "passwort" eingeben.
 
Fachwerk

Hallo Stephan


Willkommen im Club


Ich dachte immer, ich bin Optimist...
Wieviel haben sie Euch geboten, damit Ihr das Objekt kauft? 9mm?...fg


10 Jahre und 200tausend, wenn Ihr alles erhalten und sanieren wollt... wer bietet mehr?

Aber ich wünsch Euch viel Spass und viel Glück und keine unliebsamen Überraschungen


Andreas
 
Ich wünsche Euch

viel Kraft, Zeit, Mut und allzeit ein gut gefülltes Konto für Euer Vorhaben.
Ein wenig erinnert mich das an unsere Häuser. Wir haben 2003 ein komplett eingerichtetes FW-Haus mit Scheune, Ställen und angebautem z.T. bewohnbarem Hinterhaus gekauft und 2008 dann noch das Nachbargrundstück mit einem kleinen FW-Haus auch noch alles eingeräumt. Da waren wie bei Euch sogar noch die Betten schön gemacht. Bei beiden Häusern gab es noch Erben, also erwachsene Kinder und ich kann bis heute nicht verstehen, dass einem das was die eignen Eltern so an persönlichen Dingen hinterlassen so völlig egal sein kann. So egal, dass man es fremde Leute ausräumen läßt. Wir haben da private Dinge wie Tagebücher, Testamente, Fotos, Schmuck, Kontoauszüge usw. ausgeräumt. Schon das Entrümpeln war ein Abenteuer......
Aber auch sonst halten solche Häuser immer mal wieder Überraschungen bereit - da gewöhnt man sich irgendwann dran.

Also alles Gute!!!
und viele Grüße
Uta Horbank
 
Willkommen

solange es Leute wie euch gibt, sehe ich die Zukunft von "gut gebrauchten" Fachwerkhäusern nicht mehr ganz so schwarz. Freut mich wenn ihr das alles erhalten wollt, ich wünsch euch die entsprechende Ausdauer, ich glaube Andreas liegt mit seiner kleinen Hochrechnung nicht sehr verkehrt... Laßt euch aber nicht entmutigen, ihr werdet hier im Forum viele gute Tipps bekommen, als Literatur kann ich euch empfehlen:
Wolfgang Lenze: Fachwerkhäuser restaurieren, sanieren,modernisieren, Fraunhofer IRB-Verlag (sehr gut, viele praktische Anleitungen)
Häfele/Oed/Sabel: Hauserneuerung, Ökobuch-Verlag
Ich wünsch euch viel Erfolg bei eurem Projekt!
Gruß Volker
 
schauteRuinchenFenster_I9360_2011110214946.JPGHerzlichen Glückwunsch...

... ich überreiche virtuell Salz und Brot ;-)

Wir haben uns vor zwei Jahren, als wir über den Kauf unseres Hauses nachgedacht haben, kurzfristig bei der Interessengemeinschaft Bauernhaus (www.igbauernhaus.de) und einer Tagung der IGB angemeldet. Dazu dann noch ein Lehmbaukurs im Volksdorf Hamburg. Auf der IGB-Webseite kannst Du auch nachsehen, welche Kontaktstellen in Deiner Nähe sind.

Wir lesen auch gern Blogs von anderen "Fachwerkhaus-Fans", über Google findest Du einiges. Und ansonsten: Frag' einfach hier ;-)

Viel Spass & schöne Erfahrungen bei Eurer Sanierung!

Dirk
 
Schließe mich ...

... Herrn Kapitzke an und schätze € 1.600,-/m2 bis € 2.000/m2 BGF für die komplette, substanzgerechte Sanierung auf einen zeitgemäßen Standard.

Da bleibt mir zu empfehlen: eine sorgfältige Bstandsaufnahme und ein weitreichendes Sanierungskonzept mit einem sachkundigen Planer. Insbesondere, wenn Sie über lange Jahre hinweg auch vieles selbst ausführen wollen.

Langen Atem, starke Arme und viel Spass !
 
Danke soweit

Entschuldigt, dass ich solange nicht geschrieben habe, aber es hab einiges zu tun. Ich habe die Grundbewohnbarkeit nun im Fokus und bin im Zuge dessen nun dabei sämtliche Frisch- und Abwasserrohre zu erneuern. Leider sind beide völlig zu!
Das Fachwerk ist bis auf zahlreiche Schwellen in Ordnung. Leider ist die aufsteigende Kellerfeuchte ein großes Problem und auch keine Lösung in sich, das Edelstahlrammplatten und und Silicatinjektionen bei mir nicht in frage kommen.
 
....wieder da

Hallo zurück,

langsam habe ich nun eine Grundbewohnbarkeit geschaffen. D.h. Heizung, Strom, Wasser sind nun fertig. Gerade das Thema Heizung hat mich stark gefordert, da hier mehr gemacht werden musste als gedacht (fundament, Schornstein erneuern, etc...) Fotos folgen auf dem obrigem Laufwerk.

Nun geht die eigendlich Kernsanierung los....
 
Dann mal weiterhin viel Glück. Wir warten dann auf die Nachher-Fotos. :)
 
Ich glaube Ihr habt uns überholt....

... und ja: Bitte haltet uns weiter auf dem Laufenden. Es motiviert sehr, dass es andere gibt die ähnliche "Projekte" durchziehen ;-)
 
Thema: Fachwerkneuling sagt mal hallo!

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
703
Olaf aus Sachsen
O
S
Antworten
11
Aufrufe
1.881
Jürgen Kube
J
D
Antworten
4
Aufrufe
1.099
Christoph Kornmayer (Architekt)
C
Zurück
Oben