Badzimmer mit bodenebenen Dusche auf Holzbalken

Diskutiere Badzimmer mit bodenebenen Dusche auf Holzbalken im Forum Handwerk & Restaurierung im Bereich - Hallo, wir wollen unser kleines Bad auf dem Dachgeschoss vergrößern. Hier gab es vorher nur ein kleines Waschbecken und eine Toilette. Wände...
A

Alex10

Beiträge
3
Hallo,
wir wollen unser kleines Bad auf dem Dachgeschoss vergrößern. Hier gab es vorher nur ein kleines Waschbecken und eine Toilette.
Wände wurden im Zuge des Umbaus abgerissen und die Profile für neue Wände gesetzt.

Wir wollen in diesem Bad eine bodenebene Dusche (vorgefertigtes Duschelemnt) setzen.
Der Aufbau des Bodens sieht folgendermaßen aus:
1. Holzbalken (Abstand immer um die 55-65 cm)
2. Streben an den Balken
3. auf den Streben liegen Bretter und darauf eine grobe Mörtelmischung (siehe Bild).

Nun möchten wir in die Ecke des Raumes die Dusche (80x80) anbringen und den Rest des Bades fliesen. Für den Abfluss würde ich vorhandenen Mörtel etwas ausstemmen und ein 50er Rohr verlegen.
Ich habe einiges zum Thema Fliesen auf Holzbalken gelesen und bin jetzt noch total verwirrt.
Die einen schlagen 22er OSB (V100) vor, andere Aquapanel, dann ist die Rede von Schwalbenschwanzplatten und natürlich Trockestrich.

Ich habe ca. 7 cm Platz bis zum Holzdielenfussboden der anderen Räume, sie Duschelemente sind in der Regel 4,5-5 cm.
Wie realisere ich am besten den Fußboden und die Duschwanne? Sind diese Duschelemente empfehlenswert?

Danke für einen Ratschlag.
 
Noch was vergessen:

Unter die Fliesen soll noch eine elktrische Fußbodenheizung angebracht werden.
Das Zimmer ist 2,5 x 2m lang.
Drunter befindet sich ein Abstellraum bei dem die Decke mit Panellen verkleidet ist.
 
Badfußboden

Hallo Alex,
erst mal halte ich den Trockenbau so wie er angelegt wurde fachlich für falsch.
Sie können nicht einfach ein Rahmenprofil auf ein Balkenfeld stellen; der Einschub ist nicht für solche Lastaufnahmen gedacht. Einfach quer über die Balken einen Rahmen zu legen sollte man auch vermeiden, es gibt nur punktförmige Lastübertragungen.
Auch wenn eine Trockenbauwand als nichttragend angesehen wird kann man so etwas nicht bauen.

Üblicherweise stellt man den Trockenbau auf den Rohfußboden, das wäre z.B. eine lastvertteilende Platte aus OSB 2, Estrich auf Schwalbenschwanzplatte usw..
Dann erst erfolgt die Rohmontage des Trockenbaues mit einseitiger Beplankung,
danach die Rohinstallation Sanitär einschließlich der Duschtasse,
dann die restliche Beplankung des Trockenbaues und gleichzeitig das Eindichten der Leitungsführungen usw.
Zu Schluß wird die restliche Abdichtung eingebaut sowie bei OSB als Untergrund eine Entkopplungsmatte für die Fußbodenfliesen gelegt.
Dann kann gefliest werden. Die zur Verfügung stehende Aufbauhöhe reicht für die genannten beiden Varianten (OSB + Entkopplungsmatte oder Lewisplatten + Estrich) aus.

Der durch den Einschnitt geschwächte Deckenbalken sollte durch Laschen verstärkt werden.

Viele Grüße
 
Habe extra nachgefragt

Hallo Herr Böttcher,
Danke für Ihren Ratschlag und vorallem für die Erklärung zum Trockenbau. Ich war mir diesbezüglich nicht sicher und habe extra im Baumarkt nachgefragt, ob ich das so machen kann oder evtl. andere Profile nehmen soll usw.. Antwort war, dass man das direkt auf den Boden installieren kann.

Werde da wohl nochmal nachbessern müssen.

Nur das ich es verstanden habe:
1. Wände demontieren
2. Im ganzen Raum OSB verlegen (Stärke 2cm)
3. Wände wieder aufbauen und einseitig beplanken
4. Sanitärinstallation + Duschelement auf die OSB
5. Wände verkleiden (sollte das Element nicht nach verkleiden der Wände angebracht werden?)
6. OSB auf Höhe des Duschelements anbringen (ca 2 x 2,2)
7. Abdichten mit Wandmanschetten, Innenecken und Dichtband im Bereich der Nasszelle + Flüssigfolie.
8. Abdichtung auf OSB (können Sie hier etwas empfehlen bzw. sagen worauf man achten sollte, Abdichten der Ecken mit sowas wie PCI-Pecitape notwendig?)
9. Entkopplungsmatten (ist PCI Pecilastic U in Ordnung?)
10. Fliesen

Ist das so richtig?

Beste Grüße
Alex
 
Thema: Badzimmer mit bodenebenen Dusche auf Holzbalken

Ähnliche Themen

R
Antworten
2
Aufrufe
1.516
Hans-Paul Esztermann Sachverständiger SHK
H
A
Antworten
9
Aufrufe
1.474
Andreas
A
Holgi2
Antworten
3
Aufrufe
1.887
Andreas Teich
A
Zurück
Oben