Bad von innen isolieren oder nicht?

Diskutiere Bad von innen isolieren oder nicht? im Forum Fußboden, Wand & Decke im Bereich - hallo, nach lesen vieler Beiträge werde ich erlich gesagt immer unsicherer. In einer Dachwohnung Baujahr 93 fehlt noch der Ausbau des großen...
B

Bernd Rupp

Guest
hallo, nach lesen vieler Beiträge werde ich erlich gesagt immer unsicherer. In einer Dachwohnung Baujahr 93 fehlt noch der Ausbau des großen Badezimmers. Dieser Raum ist noch komplett Rohbau. Nun hat mein Installateur gemeint, die Ausenwände sollten nochmals von innen isoliert werden wegen Schimmelbildung in den Fliesenfugen???. Ich finde aber hier so viele für und widers, daher nochmal die Frage, Isolieren oder nicht und wenn ja, wie?
Aufbau ist wie folgt:
Ausenwand 1:
Kniestock 1100mm hoch bestehend aus von unten nach oben 300mm Poroton T18, Betonkranz (wahrscheinlich von Ausen mit Styropor isoliert), aufgeschraubter Dachtragbalken der von innen mit 50mm armiertem Styropor beplankt ist, Auflage Dachgebälk (ist mit Dämmwolle und Hinterlüftung ausgeführt) und Dachgaube. An diese Wand kommt die Wanne und der obere Wandbereich wird verfliest, also hauptsächlich im Bereich des Betongürtels und des Balkens.
Ausenwand 2:
300mm Poroton T18 wo später die Dusche sein wird und deshalb auch die Mischarmatur auf oder in diese Wand gelegt werden muss. Dusche gefliest, der Rest Putz.

Mir wurde schon von diversen Leuten von Vormauern mit Ytong über Ständerwand mit Glaswolle bis aufkleben von diversen Isolierungen empfohlen.

Kann mir hier jemand einen Rat geben ob man überhaupt zusätzlich isolieren sollte und wenn ja wie um spätere Schäden zu vermeiden.

Vielen Grüße
Bernd
 
Hallo,

Die von Ihnen beschriebenen Detailausbildungen sind, soweit man das ohne Zeichnungen überhaupt sagen kann, kompliziert. Es sind keine glatten Flächen ohne Durchdringungen.
Prinziopiell ist eine Innendämmung mit hohem Diffusionswiderstand sinnvoll.
D.h. alle Faserstoffe fallen mal per se aus.
Dann müssen Sie Ihre Detailpunkte sorgfältig planen (Skizzen machen) und für wirkliche Dampfdichtigkeit sorgen.
Es kämen also nur dichte Dämmungen in Frage, z.B. Schaumglasplatten, wobei ich mich aber frage, wo Sie mindestens 80 mm dicke Platten in beengten Grundrissen noch unterbringen wollen.
Ich würde deshalbe einen bauphysikalischen Kompromiss vorschlagen:
1. Sie installieren eine bedarfsgesteuerte Lüftung für das Bad, die nutzerunabhängig arbeitet. Damit kontrollieren Sie die Luftfeuchte.
2. Sie bringen einen besonders dicken und speicherfähigen Kalkputz mehrlagig auf Putzträger auf, der kurzzeitige Spitzen wegspeichert und zeitverzögert wieder abgibt.

Auf die ergänzende energieparende Dämmung verzichte ich dann, weil die Mindestanforderungen nach DIN 4108 anscheinend ja erfüllt sind.

Grüße vom Niederrhein
 
Thema: Bad von innen isolieren oder nicht?

Ähnliche Themen

J
Antworten
2
Aufrufe
2.619
Andreas Breuer1
A
W
Antworten
5
Aufrufe
1.102
LehmHandWerk
L
J
Antworten
3
Aufrufe
781
Andreas Teich
A
H
Antworten
1
Aufrufe
530
Olaf aus Sachsen
O
K
Antworten
40
Aufrufe
9.464
lehmbaukurse.de
lehmbaukurse.de
Zurück
Oben