Welche Farben für Holztüren massiv Teil 2

20.01.2020 Yve



An den Andreas und den Bonotho vielen Dank, dass ihr euch meinem Problem angenommen habt.

a. z.B. sieht der Türrahmen nach dem Abbeizen und Abschleifen immer noch so aus :-(
b. bitte wo gibt es denn so Lackziehklingen zu kaufen?
c. bitte bonotho wäre es möglich mir ein Bild von einem Deiner mit Auro gestrichenen Massivholzteilen zu
übermitteln
d. bitte noch etwas Nachhilfe im Forum:
wie finde ich meine einst gestellte Frage am schnellsten wieder?
und: wenn ich um ein Musterbild aus dem Forum bitte, soll ich da meine EMail Adresse angeben?
und: wie bekomme ich es auf die Reihe, mein hochgeladenes Bild richtig ins Forum zu bringen?
ich hatte in der Vergangenheit nur einmal eine Anfrage, da hatte das gut funktioniert. Jetzt , obwohl ich
versuche, mit Drehen zu trixen, erscheint das Bild im Forum immer Quer. Was mache ich falsch ?
Ich bin alterstechnisch schon etwas fortgeschritten, aber lernwillig und lernfähig :-)



Ein paar Bilder



von unserer nagelneuen Flügeltüre. Die Zarge und Bekleidung ist aus Massivholz Fi/Ta, das Türblatt ist aus MDF, die Füllungen sind ebenfalls aus MDF, die Zierleisten wiederum als Massivholz. Alles zusammen ist mit Auro grundiert, Vorstreichfarbe weiß 2 x gestrichen und anschließend nochmal mit Auro Weißlack Matt 2 x gestrichen:

https://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/48502$.cfm



Ein paar Bilder



Hoffentlich kommt hier das Bild.



Ein paar Bilder



Hier sieht man hoffentlich ein bisschen die Oberfläche, die durch das Streichen mit einem Borstenpinsel entstanden ist. Der Schreiner hätte die Türe wohl mit Sprühlack lackiert und nicht mit dem Pinsel, dann wäre die Oberfläche aber auch nicht so schön texturiert.



Ein paar Bilder



Vielleicht ist das kein übliches, professionelles Vorgehen gewesen, da aber von Anfang an klar war, dass die Türe lackiert werden soll, und zwar mit denselben Farben mit denen zuvor alle anderen 7 Türen gestrichen wurden, war der Vorschlag des Schreiners goldwert, dass ich das doch selber machen solle, mit der selben technik und den selben farben, die ich bereits zuvor für die Bestandstüren benutzt hatte.



Weichholztüren (1925 abgebeizt u. geschliffen) sowie später zugekaufte Fichtetüren



Danke bonotho für die Bilder. Bei Dir war von Anfang an klar, dass die Türe lackiert werden soll.
Ich schwanke immer zwischen Ölen mit vielen Weißpigmenten, dann muss ich so vorgehen wie Andreas das meint.
Und wenn ich lackiere, dann ist nicht mehr viel von irgendeiner Holzstrukktur zu sehen.

Mit Auro war ich vor vielen Jahren nicht so glücklich, weil es stark vergilbte und nur mäßig abriebfest war.
Evtl. sind Naturlacke alle ziemlich ähnlich und Testberichte bzgl. Inhaltsstoffe sind oft veraltet. Ich kann im Forum leider nichts bzgl. Langzeiterfahrung mit gestrichenen Naturlacken finden. Oder suche ich falsch?