Dachdämmung mit Sägespänen, Holzhäckseln und Weisskalkhydrat

04.12.2003



Bitte gebt mir doch eure Meinung zu unten stehendem
Thema, es ist wichtig!!!!

danke torsten
(Thema vor ca 3 Tagen gepostet)





Hallo, ich als ausgewiesener Fachmann würde nie auf die Idee kommen mir dieses Gemisch einzubringen mir erscheint auch die Gesamtkonstruktion sehr aufwendig. Wir haben schon öfters Kalk Hanf Gemische verarbeitet. Ich habe keine Erfahrung zum Brandschutz des von Ihnen angedachten Materials. Ich halte den Mischvorgang und das verfüllen auch für sehr aufwendig. Wir arbeiten im Dachbereich aber meist mit Plattendämmstoff aus Naturdämmstoffen oder Einblasdämmung aus Zellulose. Ich hoffe ich kann Ihnen die die Aussagen weiterhelfen. Viele Grüße Gerd Meurer