Kalkfarbe

28.02.2019


Hallo,
ich hab die Suchfunktion schon bemüht, aber nichts richtiges gefunden.
Wir haben unser Haus von innen neu Verputz mit Kalkputz (666 Hasit). Aufgezogen auf alten Kalkputz und mit Glättkelle geglättet -> rustikale Optik gefällt uns. Jetzt sollte der Kalkanstrich secco erfolgen.
Die Wand saugt sehr gut Wasser ... sollte man vornässen bis ein Wasserfilm drauf stehen bleibt oder reicht es, dass die Wand für ca. 30 Minuten feucht bleibt?
Wir hatten zuerst Kalkhydrat versucht. Ging ganz gut, die erste Testfläche hat gar nicht gekreidet (secco aufgetragen - gut vorgewässert und dann nachgewässert nach dem streichen), die anderen Wände dann haben aber hat leicht abgekreidet (glaube hier war nicht genügend vorgewässert).
Habe dann doch Sumpfkalk benutz ... Hier kreidet alles stark ab. ca. 2% Leinölfirnis beim 2. Anstrich.
Ich hatte nach dem Anstrich nochmal die Wand vorher und nachher stark nass gemacht (vielleicht zu nass?).

Wie geht man mit der Wand nun weiter vor? kann man über die kreidenden Wände streichen? Abkehren bis nichts mehr kreidet und dann überstreichen? oder muss man da nochmal nen Tiefengrund aufbringen? bringt nachwässern was?

Freue mich auf Ratschläge.



danke



Danke für die schnelle Antwort (inbesondere da ich mir Sie von dir gewünscht hatte, da deine anderen Beträge auch sehr Aussagekräftig waren).
Also werde ich es nochmal mit der Magermilch-Variante versuchen. Ich war mir nur unsicher, ob ich den Untergrund nun "versaut" habe, oder ob es möglich ist es durch weiteren Auftrag zu "retten" und weiter zu verfestigen.
Wie gesagt der sehr Feuchte Auftrag kreidet eben wie wenn man damals mal über die Tafel in der Schule mit den Händen gewischt hat ... alles weiß.
Als Sumpfkalk hab ich auch den Altmannsteiner Kalk bestellt (ca. 5 Jahre)... und war nun guter Hoffnung das nichts mehr kreidet und dann doch etwas erschrocken, dass es schlechter war als vorher.
In was für Abständen sollte man streichen? 24h? kann man auch 5 Tage pause machen und dann weiter streichen oder sollte man sowas vermeiden? sollte der Kalk direkt am nächsten Tag wischfest werden?

nochmals danke und viele Grüße



Super



Mario,
danke für deine Antwort. Habe es so gemacht, wie von dir beschrieben, auch bei der Stark pudernden Wand hatte ich schon nach dem 1. Anstrich keine Probleme mehr. Vorwässern oder auch nachwässern war nicht mehr nötig alles fest.
Leider warte ich noch auf das Marmormehl, geht ja aber auch so.

Grüße und besten Dank für die schnelle, bestimmte und auch aussagekräftige Hilfe.
Flo




Wand-Webinar Auszug


Zu den Webinaren