Was mach ich mit meiner Kellerwand

28.10.2011



Hallo zusammen,

ich bin neu hier und finde es toll, dass es diese Community gibt!
Nun meine Frage:
ich versuche zur Zeit meinen Keller etwas herzurichten. Altbau Bj1906! Ich habe keine großen Erwartungen an den Keller, soll einfach als Lagerraum dienen( Getränkekisten, Werkzeug Gartenbedarf).
Der Keller war/ist sher schmutzig, alter Putz bröckelt ab. Ich habe mich jetzt also dran gemacht, den Putz erstmal runterzuklopfen. Die Wände Verputzen möchte ich eigentlich nicht mehr, da ich der neue wegen Feuchtigkeit dann ja wieder irgendwann runterfällt.
Eine Wand ist aus Backsteinen, diese würde ich gern streichen. Was muss ich vorher beachten, wie behandle ich die Wand am besten vor dem Streichen und was kann ich gegen die rausbröckelnden Fugen machen?
Ein Teil der anderen Wand ( siehe Bild ) ist aus altem Sandstein, teilweise verputzt. Ich habe schon angefangen den Putz abzuklopfen, da kommt mir aber lauter Lehm entgegen. Wie kann ich diese Wand am besten bearbeiten, so dass wenigstens nicht ständig neuer Dreck rauskommt?

Würde mich über Tipps sehr freuen

Grüße vom Untermain...Daniel



wie wäre es mit Kalkfarbe?



die würde den Feuchtigkeitstransport nicht behindern, festigt die Fugen etwas und killt zumindest für ein Zeit lang gleich noch die evtl. vorhandenen Schimmelsporen.
Je nach Anspruch reicht da schon Kalkhydrat aus dem Baustoffhandel. Wenn mehr Budget vorhanden ist, kann man auch Sumpfkalk nehmen. Zur richtigen Verarbeitung einfach mal hier im Forum suchen.
Zur Vorbehandlung die Backsteinwand nur sauber bürsten.
Die rausbröckelnden Backsteinfugen würde ich auskratzen und neu mit dem Orginalmaterial verfugen, also Kalkmörtel.

Wenn die Wand sehr feucht und salzbelastet ist, kann es sein, dass der reine Kalkmörtel an seine Grenzen stößt. Mit Zement würde ich aber auf keinen Fall anfangen - da handelt man sich nur neue Probleme ein. Es gibt für solche Fälle einen etwas teuren Fertig-Kalkmörtel eines mittelfränkischen Herstellers (dessen Namen ich jetzt nicht schreibe, sonst gibt es wieder eine ewig lange Diskussion :-) ).

Tschüs,
Oliver

PS: Wo finde ich das Bild der Wand?



Dem kann



… man fast nichts mehr hinzufügen …

ausser:

"Senf"

: - )

A Spässsla!

FK

P.S.
Evtl könnte man auch einen dünnen Putz drüber machen, dann müssen die Fugen nicht ALLES machen mit der Verteilung der Feuchte.

Gutes Gelingen



lächel ....Ich stimme mit den beiden vorredner vollkommen überein



und kann den mittelfränkischen Kalkputzhersteller nur empfehlen....

Grüsse Thomas