Feuchte Balken

22.04.2010



Hallo,
beim Sanieren unseres Hauses fanden wir eine Wand mit feuchten Balken. Sie sind praktisch schon Torf.Vorher konnten wir es nicht sehen. Die Wand war "sehr schön" verputzt. Innen tapeziert, beim Entfernen der Tapete, bemerkten wir leichten Schimmel. Der Vorbesitzer hatte eine Terasse auf einem alten Schuppen, der mit der Hauswand verbunden ist, gebaut. Auf der Terasse liegen Fliesen,darunter keine Dichtung, auch zur Hauswand nicht. Das ganze Wasser lief in Richtung Wand. Jetzt ist unser Problem, was wir machen können. Sollen wir das ganze Fachwerk(ausgemauert) ersetzen oder gibt es auch die Möglichkeit vom Keller an bis zum Dachbalken eine Wand mauern zu lassen, in etwa so: drei Hausaußenwände sind Fachwerk und eine Mauerwerk? Ich hoffe man kann verstehen was wir meinen. Wenn es geht, welche Steine sind geeignet? Worauf müssen wir achten? Vielen Dank für die Hilfe.





Hallo,

Aus einem Fachwerkgefüge können Sie nicht so einfach eine Wand herausnehmen.
Sie sollten sich das einen erfahrenen Zimmermann ansehen lassen.

Grüße aus Schönebeck



Feuchte balken



Hallo,

auch ich würde über eine Rekonstruktion nachdenken.
Nichtsdestotrotz: es ist sehr oft gemacht worden, die Bude fällt wahrscheinlich nicht um, es geht aber was vom Charakter verloren, die Substanz ist ohnedies hin.