alten Trog abdichten - wie?

28.08.2009



Moin Moin,

ich habe einen alten Trog, ca 80x80x60 cm. Material ist irgendein Stein, kann ich aber nicht genau identifizieren. Kann eine Art Sandstein sein, oder Elmkalkstein, oder vielleicht auch ein ganz alter Beton. Ich hatte jetzt vor, ihn als Wasserbecken zu benutzen. Leider verliert er durch die Wände viel Wasser - es sind ca. 10 Liter pro Tag, die durch die Wände nach außen sickern.

Jetzt suche ich nach einer möglichst unsichtbaren Methode, diesen Trog dicht zu machen, vielleicht durch Imprägnierung von innen.

Kann mir jemand einen Tip geben, wie man sowas am besten bewerkstelligt?

Viele Grüße

Wolfgang



Die Terracottahändler am Strassenrand,



haben öfters ein durchsichtiges Silikonmittel um die Blumenkübel abzudichten (damit der Kalk nicht ausblüht). Der Ton/Stein ist dann natürlich seiner natürlichen Eigenschaften beraubt. Steinversiegelung dürfte den Job auch machen. Allerdings vermute ich bei dem Verlust eher einen Riss - da gäbs dann 2-Komponenten-Kleber beim Steinmetz.

Gruss, Boris



Geht mit......



einer 2K mineralischen- Dichtschlämme.
Je nachdem von welchem Hersteller sogar mit Zulassung im Trinkwasserbereich.

Gruß Jens



auch



Verkiesler möglich



Trog dichten



Hallo,

wie schon geschrieben: mineralische Dichtschlämme , Hersteller Remmers, System Aida Kiesol.
Etwas wenig aufwendig: Wasserglasanstrich, Hersteller KEIM, www.keimfarben.de, Produktname ist: Keim fixativ.

Wenn der Riss bekannt ist, genügt ein Anstrich mit einer Mischung aus Kautschukmilch und Zement (Baumarkt).

Grüße