Tragende Wand / Unterputzspülkasten

27.06.2014



Hallo Forum Fachleute,

ich hätte da mal eine Frage:

In eine tragende 17,5er Wand würden wir einen WC-Unterputzspülkasten einbauen, weil die Platzersparnis durch das Weglassen einer Vorwandinstallation schon richtig was ausmacht in dem kleinen Bad.
Der Installateur ist unsicher und empfiehlt das zu klären.
Dazu ist noch zu sagen, dass alle unsere Wände im OG auf 2,50m Höhe Stahlbetongurte sitzen haben.
Sicher könnte man über den Unterputzspülkasten einen kleinen Stahlbetonsturz einbauen. Aber das machen wir nicht mit links und es ist schon wieder aufwendig.
Die Frage ist, ob diese Ausparung auch ohne Sturz machbar wäre.
Würde mich freuen, was zu hören von euch.





Hallo,
da der Einbauspülkasten nur ca. 60cm breit ist, sehe ich da kein Problem.
Also ich würde so vorgehen,einen Fertigteilsturz und Mauermörtel besorgen, auf beiden Seiten der Wand sicherheitshalber die aufliegende Decke abstützen.
Den Fertigteilsturz auf Spülkastenbreite + 2 x Wandstärke kürzen.
Die Spülkastenmasse und den Sturz + ein paar Zentimeter Spielraum auf der Wand anzeichnen und die Öffnung "ausbauen"
will meinen das nicht mit dem grossen Abbruchhammer gearbeitet wird. :-)
Danach den Sturz einbauen, fertig.
Dann habt Ihr Ruhe und müsst euch nicht über Risse oder sonstwas ärgern.
Da die Öffnung für den Spülksten sowieso rausmuss, kommt es auf den halben Schubkarren Bauschutt auch nicht an.

Hoffe geholfen zu haben.

P.S.ist zu weit sonst würde ich es an einem Samstagvormittag machen.

Schönes Wochenende



UP- Kasten



Aus was genau besteht die Wand?





17,5er Stein und tragend. Wenn von oben keine besonderen Lasten ankommen würde ich da auch einen Fertigsturz einsetzen. Hinsichtlich etwaiger Erschütterungen das Mauerwerk vor dem Herausnehmen einschneiden.

Trotzdem: Ein Blick in die Statik hat noch niemanden geschadet.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer





Vielen Dank für die Antworten und Ratschläge.
Wir sind dabei, es so zu machen und setzen einen armierten Ziegelsturz direkt drüber. Sicherheitshalber.

Nochmals besten Dank



Unterputzspülkasten in 17,5er Wand, Stabilisierung der Mauer flächig



Guten Abend noch einmal an alle Fachleute hier.

Jetzt ist eingetreten, was wir befürchtet haben. Für das Herausnehmen von 12 cm aus 17,5 cm Hohllochziegel musste auch der vorletzte Ziegelsteg abgebrochen werden. Jetzt ist alles total porös und kann mit der Hand ins Treppenhaus durchgebrochen werden.
Wie können wir die Mauer wieder stabilisieren in dem Bereich. Der Sturz oben drüber nützt da erstmal nichts. Im Moment frage ich mich wie die Mauer im Bereich des Spülastens wieder stabil zu bekommen ist, der Unterputzspülkasten und die Mauer halten soll und verputzt werden können. Alles stückweise mit Mörtel auffüllen?
Hat jemand so etwas auch schon gesehen oder gehabt. Wer hat eine Idee wie wir es am besten machen können?

...fragen zwei gestresste Bauherren.