Fehler beim Schleifen?

17.08.2009



Hallo,

ich habe die Frage gerade schon unter der Rubrik Boden eingestellt und danch erst bemerkt, dass es auch "Treppe" gibt, wo ich ja eigentlich richtiger bin. Also noch mal hier:

An unserer über 100 Jahre alte Holztreppe wurden die Trittstufen abgeschliffen. Die Setzstufen und die Wangen haben wir weiß lackiert. Gestern habe ich angefangen die Stufen zu Ölen (mit Livos - ist aber glaube ich ein Ölwachs, was ich eigentlich gar nicht wollte). Heute habe ich mit 240er Papier geschliffen, um danach wieder zu ölen. Die Stufen waren sehr schön glatt. Kurz bevor ich die übersprungenen Stufen ölen wollte stellte ich fest, dass die Stufen wieder ganz rauh waren. Zwischenzeitlich habe ich die anderen Stufen geölt und sie sind jetzt fast ganz trocken und immer noch wunderschön glatt. Das bedeutet, dass ich einen Fehler gemacht haben muss. Ich habe heute bei den ersten Stufen zum Abwischen ein altes Laken benutzt und bei den restlichen Stufen ein T-Shirt. Kann das schon die Lösung sein?

Es wäre super wenn mir jemand helfen könnte, damit mir morgen nicht noch einmal das gleiche passiert.

Dann habe ich noch eine Frage zum 3. Auftrag. Vom Hersteller aus heißt es, dass nur wenige Tropfen pro qm aufgetragen werden sollen. Wie mache ich das am geschicktesten. Bisher habe ich einen pinsel benutzt, was dann aber bei der geringen Menge nicht mehr geht. Außerdem möchte ich das Holz so glänzend wie möglich haben. Wie erreiche ich das am besten? Muss ich direkt nach dem Auftrag endpolieren oder mache ich das besser nach dem Trocknen? Ich habe mir ein Schafwollpad für die Schleifmaschone gekauft. Hilft mir das weiter?

Sorry für die vielen Fragen. Ich habe hier schon so viel gelesen und weiß dass mir bestimmt geholfen wird.

Vielen lieben Dank

Meggi



Was genau...



...haben Sie denn nun verarbeitet?

"Livos" ist ein Hersteller, mit sehr vielen Produkten.

Grüße

Thomas



Entschuldigung



... jetzt habe ich wirklich alles geschrieben nur die genaue Bezeichung des Öles habe ich nicht genannt. Es handelt sich um Livos Kunos Naturöl-Siegel.

LG Meggi



Das ist...



...ein hochwertiges Öl, dessen Wachsanteil ich freilich für überflüssig halte. Die unterschiedlichen Schliffbilder haben damit aber nichts zu tun.

Ein 180er Endschliff genügt vollauf. Das Einarbeiten des Öles mit der Rotex und einem Schleifvlies bringt besonders schöne Oberflächen.

Grüße

Thomas