seltsame Zeichen auf Bodenplatte

04.08.2017 Pope

seltsame Zeichen auf Bodenplatte

Einen guten Tag in die Runde, ich habe bei Kellersäuberungsarbeiten in einem Haus im Spreewald auf dem mit Platten (30x30) ausgelegten Fußboden eine Platte mit nebenstehendem Muster/Zeichen gefunden. Die Platten selbst bestehen aus einer schwarzen Masse, brechen leicht und an der Bruchstelle erinnert der Geruch etwa an Holzschwellen der Eisenbahn (Carbolineum ?). Gibt es Ideen, was es mit den Zeichen auf sich hat. Achso, vermutliche Bauzeit des kleinen Bauernhäuschens mit integriertem Stall ca. Ende 19. Jhd., es gibt im Keller eine preußische Kappendecke mit Viertelstein gemauert.



Platte



Vom Geruch her deutet das auf Steinkohlenteer bzw. Teerpech hin. Solche Asphaltplatten begann man ab Mitte des 19. Jh.als Abdichtungen einzusetzen. Möglich das die Platte darauf hinwies. Irgendwelche kabbalistischen Symbole sind es jedenfalls nicht.



Danke



Herr Böttcher, an Steinkohlenteer hatte ich auch schon gedacht. Der Fußboden ist auch trocken ( bis auf gegenwärtiges Sommerkondensat wegen der hohen Luftfeuchte). Es könnte also sein, dass dies eine Kennzeichnung ist, die im Herstellungsprozess der Belagsplatten eingeprägt wurde, um die funktion anzuzeigen, vielleicht in Abgrenzung zu normalen Gehwegplatten?