Dielen und Schüttung erneuern

13.02.2005



Hallo zusammen,
z.Zt. renoviere ich wieder einen Fussboden im Haus Bj 1903.Bisher habe ich immer nur die alten Dielen raus gemacht und durch neue ersetzt(aufschrauben auf die Holzbalken) doch
habe ich Wärmedämmung und Schallschutz nie beachtet bzw beachten dürfen(Vater war dagegen,ich war zu jung).
Die Bodenkonstruktion ist folgende:Balken(10*24) im Abstand von ca 50cm oder 1m(dann lose aufliegende 10*10) , dazwischen Schlackeschutt auf Dachpappe und kleinen Spalierleisten als Abschluss dient eine 2(!)cm Putzdecke zur unteren Wohnung,d.h.wenn ich auf den Schutt trete bin ich durch.
Nun die Fragen:Was nehme ich anstatt des Schutts und brauche noch an Wärme-und Dämmstoff z.B. Folie wie bei Neubauten? (p.s.mein Vater(alter Schlag) behauptet die Luft
muss unter den Dielen und somit dem ganzen Haus durchfegen,was stark zu spüren ist).
Mein Vorschlage: Perlite darauf Hanf oder Flachsplatten(da
schimmel und pilzressistent und atmungsaktiv) und auf die
Balken Korkauflagen und wie gehabt verschraubte Dielen.

Ich freue mich auf eure guten Ratschläge und bedanke
mich schon im voraus!
freundlichst
Volker Pütter



Alter Boden



hallo volker
der Schallschutz war nicht schlecht aufgehoben mit der Schlackeschüttung; Wärmedämmung zwischen den Etagen ist nicht sinnvoll; Schalldämpfung = abkoppeln von Konstruktionen aber so aus den Beschreibungen und dem Alter her denke ich dass es nicht so arg sinnvoll ist.
Obwohl der Vater immer älter wird muss er nicht unrecht haben, allerdings sollte es nicht so arg durchziehen, obwohl ich schon bauten aus der Zeit gesehen habe, die wirklich regelrecht durchlüftet waren; Sicher hatte und hat das einen Sinn! So aus der Ferne ist das schwierig zu entscheiden!

Florian Kurz



dielen und schüttung



hey Florian,
danke für deine Antwort.Aber wie soll ich denn jetzt fortfahren ? Die Schlacke wirklich drin lassen? Wie denkst du
über die Flachs/Hanf-Variante? Gut,du sagtest ja schon,dass eine Wärmedämmung nicht sinnvoll wäre aber warum wird sie dann
hier im Forum so vertreten?

Danke&Gruss
Volker



Deckenaufbau



Dei besprochene Decke ist doch zwischen zwei Wohngeschossen; oder bin ich da falsch informiert;
Da braucht man keine Wärmedämmung - für was auch! Nur wenn die Decke zwischen Wohnraum und Keller oder kaltem Dachboden liegt braucht man das.
Das Gewicht der Schlacke und die Hohlräume dazwischen sind gut für den Schallschutz in zweifacher Weise.
Wenn du die Schlacke aus irgendeinem Grund loswerden willst, kannst du sie durch eine Holzlehmschüttung ersetzen! Aber ich denke, dass du das Geld auch anderweitig benötigst.
Ich denke dass der Aufbau so funktioniert!

Florian Kurz



Diele und Schüttung



Hallo Volker,

bloss kein Plastik einbauen!
Das eingebaute Material ist wirklich gut durchdacht.
Die Schlacke wirkt pilzhemmend und ist hygroskopisch einwandfrei.
Die Belüftung kannst Du eventuell etwas bremsen, aber solltest sie nicht ganz unterbinden.
Mach´ gescheite Dielen mit Nut und Feder drauf und gut is.

Schönes gesundes Wohnen noch und
viele Grüße!

Hans-Günter



dielen und schüttung



hey ihr`s,

o.k. dann werd ich`s mal so weiter machen wie bisher.
(und wenn noch jemand was beitragen möchte,nur zu)

Ich danke euch vielmal.

auf bald
Volker