Scheune guenstig abreissen...

11.06.2007



Hallo,

ich plane ein Haus in Ingelheim am Rhein zu kaufen. Auf dem Grundstueck steht noch eine alte Scheune (Baujahr ca 1900, etwa 150qm Grundflaeche, 8m hoch, Bruchstein), die ich gernen abreissen lassen wuerde, um den Platz fuer einen Garten zu nutzen. Ich habe hier gelesen, dass es Firmen gibt, die einen solchen Abriss umsonst vornehmen, um das Baumaterial weiterverwenden zu koennen.
Woher bekomme ich Adressen solcher Firmen in meinem Umkreis?

Besteht die Moeglichkeit, den Keller unter der Scheune zu erhalten? Ich stelle mir vor, die Scheune bis zur Kellerdecke wegzunehmen, und dann mit etwa 50cm Boden abzudecken, um dann einen Garten zu gestalten. Naiv? An eine Drainage fuer den Ablauf des Wassers habe ich schon gedacht.

Bin fuer jeden Hinweis dankbar
Gruss
Andreas Castor



Scheune günstig abreißen



Hallo Andreas,
zu Deiner Frage betreffs des Kellers folgende Hinweise:

Beim Abbruch kann es zu einem Problem werden, den Keller stehen zu lassen, zumindest wird es teurer.
Abgerissen wird normalerweise mit einem Bagger. Die sicher sehr kompakten Wände so abzutragen, das die Kellerdecke nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, ist bestimmt nicht einfach.

Wenn die Kellerdecke als Gewölbe ausgeführt wurde, was in der Bauzeit keine Seltenheit war, kann der Abbruch und damit die Wegnahme der Auflast auf den Widerlagern zu Absenkungen und ev. zum Einsturz der Gewölbe führen.

Falls eine Kappendecke zwischen Stahlträgern eingebaut wurde, muß bei der Überschüttung für eine ausreichende wurzelfeste Abdichtung gesorgt werden, damit die Träger sicher vor Korrosion geschützt sind.

Bei der Planung des Abbruches und der Prüfung der Kellerdecke solltest Du Dir also fachlichen Rat holen.
Mit den Unterlagen (muß keine Ausschreibung werden, aber sollte mindestens eine Aufgabenstellung/ Leistungsbeschreibung mit Massen- und Mengenangaben und Zeichnungen bzw. Fotos)kannst Du dann Angebote von Abbruchfirmen einholen, die vegleichbar sind.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Danke...



Hallo Georg,

erstmal Danke für deinen Hinweis, das war mir nicht bewusst. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß der Keller nur am Rande der Scheune vorhanden ist (hinten und links je etwa 3 Meter breit). Ausserdem gleicht das Anhaeufen der Erde eventuell das Gewicht der Scheune etwas aus.

Gruß
Andreas