Scheune in Waschküche umbauen

18.08.2021 Mika

Scheune in Waschküche umbauen

Hallo,
Wir sind gerade dabei unser kürzlich erworbenes Haus (BJ 1871) gedanklich umzugestalten.
Die Heizungsanlage soll aus Platzgründen in die angrenzende Scheune umgelagert werden. Dort angrenzend möchten wir eine Waschküche einbauen, da wir Platz zum Einkochen, Honig schleudern etc benötigen. Der vorgesehene Raum ist ein ehemaliger Stall mit entsprechender Salzkruste an den Wänden. Diese bestehen aus Vollziegeln, 60cm dick, verputzt mit DDR Zement irgendwas. Der Boden ist ebenfalls Ziegelpflaster. Darunter Stampflehm. Alles noch leicht feucht. Stall eben.
Welche Möglichkeiten haben wir, wenn der Ziegelboden erhalten werden soll und trotzdem leicht zu reinigen sein soll? Für Kaliwasserglas ist er bestimmt zu feucht. Epoxidharz ist zu teuer. Was gibt es noch?
Betonestrich möchte ich nicht. Der Boden sieht eigentlich schön aus, aber wenn er vollgetropft ist mit Honig, nützt mir das natürlich auch nichts.
Für die Wände dachte ich an Kalkputz und/oder Kalkfarbe. Je nachdem wie gut wir den Altputz entfernt kriegen. Was muss ich bei der Vorbehandlung beachten? Fehlstellen neu verfugen? Hält Kalkputz auch wenn noch Reste des Altputzes anhaften? Oder dann lieber nur Kalkfarbe?
Ich hoffe, ich habe an alles relevante gedacht. Wenn ich etwas vergessen habe, seid bitte nachsichtig mit mir. Bin ganz frische Hausbesitzerin.
Herzliche Grüße aus Sachsen!
Mika



Hier ist...



...weniger wohl mehr. Epoxydharz auf versalzenem feuchtem Ziegel wird wohl nix.

Konzentriertere Wasserglaslösung aufzuwischen birgt auch Risiken. Nach einer Grundreinigung könnte eine geringe Konzentration immer 'mal zum Wischen genommen werden, ob es freilich etwas bringt, ist offen.

Legt Rohfilzpappe beim Honig machen unter, das ist die einfachste Lösung. Oder kleckert nicht :-)

Und: Glückwunsch zum neuen alten Haus und viel Erfolg beim Herrichten.

Grüße

Thomas



Wände und Ziegelboden



Die Wände würde ich kälken, einen Schuß Leinöl dazu.
Der Ziegelboden ist doch eigentlich pflegeleicht. Wir haben senkrecht stehende Ziegelsteine im ehem. Stall und flach verlegte im Gang davor. Kann man fegen, saugen und feucht wischen.
Und wie mein Vorredner schon schrieb: An Stellen, wo künftig mit klebrigem Zeugs gearbeitet wird, einfach einen Bodenbelag wie Linoleum oder ähnliches unterlegen.



Hygienevorschriften



Solltet Ihr den Honig und die Marmeladen verkaufen wollen, dann wird der Raum so nicht den Hygienevorschriften für die Verarbeitung von Lebensmitteln entsprechen. Wir mussten alle Flächen abwaschbar und nicht saugfähig/ offen gestalten.



Danke und Frage nach Fugen und Stützbalken



Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
[Ich konnte mich hier leider nicht mehr einloggen und ein neues PW kam auch erst beim 50. Versuch... daher die späte Antwort.]

Wir haben den Boden aktuell so sauber gekehrt wie möglich und lassen ihn übern Winter wie er ist. Nass wischen wird nix denke ich, da die Fugen schön aussanden.
Könnte ich die mit einem dünnflüssigen Fugenmörtel schließen?
Was würdet ihr empfehlen?

Wir müssen außerdem noch einen Balken abstützen und dafür eine Säule mitten im Raum einbauen. Wir nehmen einen 160x160 Balken. Reicht es den Balkenfuß zu versiegeln und auf einer Gehwegplatte auszurichten (Vateridee) oder wie würdet ihr vorgehen? Direkt auf den feuchten Ziegel ist ja sicher auch nicht so sinnvoll, auch wegen der punktuellen Belastung.

Verkaufen wollen wir den Honig etc übrigens nicht, aber danke für den Hinweis zu den Hygienevorschriften!



Re: Stützbalken



".....Wir müssen außerdem noch einen Balken abstützen und dafür eine Säule mitten im Raum einbauen....."
Gegenfrage: Was liegt den an Last auf dem Balken? Wäre es nicht sinnvoller statt einer Säule/einen Pfosten mitten im Raum zu platzieren, einen Unterzug unter dem Balken einzubauen, der in den Wänden aufliegt?



Unterzug



Auch eine gute Idee. Der Balken stört uns aber nicht. In dem Fall musste es tatsächlich primär zügig gehen und stabilisiert werden. Ich schätze ein Unterzug wäre ungleich aufwändiger gewesen.
Die Säule ist jedenfalls drin und hält.
Trotzdem danke für den Vorschlag!