Wir wollen eine Scheune in ein Wohnhaus umbauen!

05.04.2005



Hallo!
Wir haben mit bekannten zusammen ein Grundstück gekauft oder werden es kaufen. Darauf befindet sich vorne ein Großes Haus und dahinter eine Sehr große Scheune!

Wir wollen die Scheune umbauen zu einen Haus! Wer kann uns da helfen? Kann das ein Architekt tun? Wie hoch können die Kosten gehen?

Über Eure Hilfe würden wir uns sehr freuen!
Im Voraus vielen Dank!!!

Liebe Grüße Katja und Stefan



Zeit und Geld



Was es kostet, hängt ganz von der Scheune ab. Bsp: Hat sie geeignete Balken, die als Deckenträger eingesetzt werden können? Wie sieht die Statik des Gebäudes insgesamt aus? Gibt es Sanitärleitungen in der Nähe, wie schaut es mit dem Dach aus, sind die Außenwände weiter verwendbar, oder müssen Sie wegen der Wärmeschutzverordnung im Prinzip neu gemacht werden?
Was das Geld betrifft, kann man sagen, dass ein einfacher, kleiner Neubau wahrscheinlich genausoviel kosten würde (was natürlich kein direkter Vergleich ist!). Aber vor allem: rechnet damit, dass Ihr etwa zwei Jahre brauchen werdet, bis das Ziel erreicht ist (wenn man möglichst viel selbst macht und berufstätig ist). Ansonsten wird es zu stressig, und es wäre nicht das erste mal, dass eine Beziehung daran scheitert. Also daher der Tipp: die Ziele nicht zu ehrgeizig stecken (vor allem zeitlich). Rom ist ja auch nicht an einem Tag erbaut worden.
Zu dem Thema "gemeinsam mit Bekannten kaufen": Ich würde es nicht machen. Was passiert wenn es in ein paar Jahren Streit gibt oder der eine seine Finanzierungsraten nicht bezahlen kann? Dann hat ein Gründstück mehrere Eigentümer bzw. eine Eigentümergemeinschaft, die evtl. gesamtschuldnerisch haften oder das gemeinsame Grundstück geht in die Zwangsversteigerung. Besser vorher das Grundstück teilen. Dann kan später jeder seines Weges gehen.





Also für einen größeren Umbau mit wesentlichen Änderungen bräuchtet Ihr schon einen Architekten (Bauantrag, etc.). Bei Umbauten, die nicht in das innere oder äußere Gefüge eingreifen (Renovierung) nicht. Allerdings solltet Ihr vorher Eure Vorstellungen klären und jemanden finden, der sich mit Altbausubstanz auskennt. Im Großraum Eifel kann ich gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen, ansonsten vielleicht Kollegen empfehlen.
Viele Grüße
Gunther



Hi



Hey danke hilft uns schon weiter! Wenn Du Kollegen hättest, die sich damit auskennen und wir vieleicht auch zu rate ziehen könnten ( Anschauen und Rat geben) wäre das eine super Sache!

Liebe Grüße Katja





Hallo Katja und Stefan,

ich bin selber Architekt (www.manderscheid-architekten.de) und wir beschäftigen uns sehr viel mit Altbausanierung und mit Fachwerkgebäuden.
Als einfache Faustregel kann man sagen, dass die Sanierung von Fachwerkgebäuden eher aufwändiger ist, als die Sanierung von Massivgebäuden.
Einen Architekten hinzuziehen kann ich nur empfehlen. Meistens ist ein erster Besichtigungstermin kostenlos. Beim Bauen kann man bei den heutigen energiesparenden Bauweisen sehr viel falsch machen und Bauschäden können teuer werden. Hier sollte man mit einen erfahrenen Fachmann zur Beratung haben.

Viele Grüße und viel Erfolg

C. Manderscheid



An Alle!



Ihr Habt uns jetzt schon sehr weiter geholfen. Haben uns jetzt mit einem Architekten in Verbindung gesetzt und der kann uns hoffentlich ca. sagen was an kosten auf uns zukommen könnten!





Hallo Katja
Dann wünsche ich ihnen viel Glück bei ihrem Vorhaben, und, sollte der Architekt zum Abriss und Neubau raten würde ich eine solche Aussage sehr gut Überdenken.
Aus alten Scheunen lässt sich sehr viel machen, und sie sind Teil der gewachsenen Landschaft.
Gruß
Hartmut