Salzausblühungen

03.07.2022 Blumenschein

Salzausblühungen

Anbei ein Foto aus unserem Untergeschoss. Hier kam es seinerzeit mal zu Salzausblühungen, vermutlich aufgrund eines Feuchteschadens. Den Keller haben wir mittlerweile von außen komplett abgedichtet und gedämmt. Die Salzausblühungen scheint vorerst gestoppt zu sein.
Kann ich hier problemlos ein Lehmgrundputz (z.B. von Tierrfino) aufbringen oder wird das nicht halten?

Vielen Dank
Gruß
_-
Blumenschein



Salzausblühungen



Nein es wird so nicht halten. Die Salze treten im Zuge der Trocknung auf die Wandoberfläche und expandieren dort. Soll heißen , alles aufgebrachte Material wird sich mit den Salzen vollsaugen und sich von der Wandfläche lösen. Entweder die Fläche abbürsten und mit Kalkfarbe streichen. / Von Zeit zu Zeit das wiederholen .oder einen Putzaufbau wählen welcher speziell für diese Schäden geeignet ist ...da gibt es spezielle Möglichkeiten. z.B. Remmers Bauchemie - da. mal Google ,n /Noch ein Hinweis / Ich würde die Fläche nicht verkleiden.



Re: Kann ich hier problemlos ein Lehmgrundputz (z.B. von Tierrfino) aufbringen...?



Zuerst sollte dir klar sein, dass Lehmputz nur durch Trocknung erhärtet. D. h. so lange die Wände des Untergeschosses noch feucht sind, wird der Lehmputz nicht seine endgültige Festigkeit erreichen.
Sind in dem Lehmputz organische Bestandteile enthalten, z. B. Strohhächsel, kann es deswegen auch zu Schimmelbildung kommen.
Meinen Kunden rate ich grundsätzlich von Lehmputz im UG ab, sofern es keine wirklich trockene Wohnung ist.
Besser wäre ein Kalkputz.

Je nachdem wie feucht die Wände vor der Abdichtung waren und je nachdem wie lange es her ist, dass die Abdichtung angebracht wurde, ist in den Wänden immer noch mehr oder weniger viel Feuchtigkeit drin.
Es kann u. U. mehrere Jahre dauern bis eine Wand völlig ausgetrocknet ist.
So lange dieser Austrocknungsprozeß noch läuft, wird es auch noch Ausblühungen geben, die, wie Dearno es schon beschrieb, jede Beschichtung absprengen.
Du kannst natürlich auch jetzt sofort einen Lehmputz aufziehen. Betrachte ihn dann aber bitte als Opferputz, den du wahrscheinlich irgendwann wieder erneuern musst. Er wird zumindest das Mauerwerk insofern etwas schützen als dass die Kristallisation der Salze in der Putzschicht und nicht im Stein stattfindet. Heißt, die kristallisierenden Salz sprengen den Putz und nicht die Steinoberflächen.

Gruß,
KH