Risse in der Fassade

12.09.2010



Hallo, ich würde gerne mal erfahren, wie schlimm Risse in der Fassade so sind. Ein Bild ist dabei, vielleicht kann man es dann besser erkennen?

Danke



Kommt



drauf an, durch was die Risse verursacht wurden. Da lässt sich nicht so einfach was sagen.
Viel schlimmer ist der diffusionsdichte Anstrich. Wenn das ein Fachwerkhaus ist, sind erhebliche Schäden am Fachwerk zu erwarten.
MfG
dasMaurer



diffusionsdichte Anstrich



Ja, das mit dem diffusionsdichten Anstrich stört mich auch.

Aber warum hat man es dann damals vor ca. 25 Jahren gemacht - wusste man - die angeblichen Experte nicht auch schon dann?

Grüße



Das Schlimme daran ist:



Das man das nicht nur vor 25 Jahren so gemacht hat, sondern auch noch heute, heiter weiter, so macht.

Getreu dem Motto “ Was lange hält, bringt kein Geld”

Grüße aus Schönebeck



dann



dann verstehe ich das ganze Thema Sanierung etc. nicht!!!

Dies führen ja in der Regel nur Experten aus, und wenn diese das wissen, und es dennoch tun, verkaufen etc. ist das ja Betrug und das ganze hat ja keinen Sinn.

:-(





Betrug würde ich das nicht gleich nennen.
Zum einen ist es, so denke ich, die mangelnde Bereitschaft der “Experten” sich mit dem was Sie eigentlich tun zu beschäftigen und zum anderen ist es der Kunde, der die Aufträge oft an die billigsten vergibt.

So geil ist eben Geiz auch.

Grüße aus Schönebeck



ok



okay danke



Vor 25 Jahren gestrichen



Wenn dieser Anstrich vor 25 Jahren entstand , dann ist wohl wenig dagegen zu bemängeln . Durch Bindemittelabbau in dieser Zeit kann ja wohl nicht von Diffusionsdichtheit gesprochen werden , vor allem wenn das Produkt auch nicht bekannt ist . Die Risse sind eher konstruktiven Ursprung als der damaligen Beschichtung anzulasten .
Ich kenne keinen Mineralanstrich , der in 25 Jahren noch so kompakt dasteht . Reinsilikatanstriche sind in 15 Jahren erheblich abgewittert und schützen auch nicht vor solchen Putzrissen .





Hallo,

die Diskussionsbeiträge zeigen, dass das Bild zu klein ist. Von einem Putzriss würde ich nicht sprechen.
Wenn an anderen Fensterecken auch noch solche Risse zu sehen sind, gehen diese durch die Fassade und sind natürlich kritisch im Hinblick auf den Wasserhaushalt der Fassade.
Wahrscheinlich sind es Kerbspannungsrisse.

Grüße vom Niederrhein





So klein ist das Bild nun auch nicht, als das man an Hand dessen, vor allem in den Fensterlaibungen, nicht sehen könnte das dieser Anstrich nicht sonderlich diffusionsoffen war.

@Zoigl

Dir widme ich die Bilder.
Originaler mineralischer Putz von 1935, noch heute ohne jeden Schaden.

[pubimg 22264]
[pubimg 22265]





Meine Meinung dazu:
Die Farbe war sch..,
und hat trotzdem nichts mit der Rißentstehung zu tun!



@Struve



Danke für die freundliche Widmung .
Aber , was hat ein Putz von 1935 mit einem Fassadenanstrich zu tun ? Die Optik ist natürlich sehr anmutig .
Selbst auf dem kleinen Bild ist nicht zu erkennen , daß der Putz nicht eventuell zwischenzeitlich einen Anstrich abbekam .
Daß der Anstrich nicht Risscausal ist , schreibt ja auch Thomas deutlich und klar .





>>“Aber , was hat ein Putz von 1935 mit einem Fassadenanstrich zu tun ? “<<

Das er eben noch an der Wand ist so es dann der oder die richtige Anstriche waren die zwischenzeitlich drauf gekommen sind.

Auf diesem Foto war es eindeutig der falsche Anstrich.



Grüße aus Schönebeck



[pubimg 22267]



Hanussen ?



Ich kann auf diesem Bild nicht erkennen, daß der falsche Anstrich für den schadhaften Putz verantwortlich ist .
Wie ist denn der Putzaufbau und wie der Anstrich ?





Was erkennste denn hier?

[pubimg 23074]





oder hier?


[pubimg 22266]



Risse



m.E. sind die Risse nicht auf falschen Putz und Anstrich zurückzuführen. Risse an der Fensteröffnungen sind ziemlich häufig - man sieht sie überall. Oft kommt das aus der Lastabtragung, der Statik ... der senkrechte Riss verläuft möglicherweise durch das Mauerwerk. Am Gesims sieht man weitere, horizontal verlaufende Risse, die offensichtlich schon einmal verfugt und übermalt wurden. Dort verläuft vermutlich ein Holzbalken, ein Ringanker oder eine Betondecke. Falls die Risse nur im Putz verlaufen könnte man dann dort die Fassade mit bewehrtem Putz dauerhaft sanieren.





Hat auch keiner gesagt das die Farbe ursächlich für die Risse ist, lediglich das die Farbe hier das schlimmere übel ist, denn hier kann Feuchtigkeit eben nicht im notwendigem Maße raus, aber bestens rein.

Herr Böhm, wenn die Risse nur im Putz verliefen dann wäre der meines Erachtens doch mangelhaft.

Grüße aus Schönebeck



Risse



Das mit der Farbe kann schon sein ... aber ich sehe hier keine Abplatzungen, Aufquellungen oder andere Schäden, die ich auf eine Wasseransammlung hinter der Farbe zurückführen könnte.

Würde ich auch so sehen: Wenn die Risse nur im Putz verlaufen dann ist der Putz mangelhaft. Dann hätte der Putzer örtlich Streckmetall oder eine andere Bewehrung einbauen müssen/können/sollen ...

Grüsse,





Hallo, hier ist es Garantierte lösung.....

www.porofin.de



@Niko Böhm



Bravo , endlich mal keine vorgefertigt Sicht und Hatz gegen alles was nicht rein mineralischer Natur ist .
Wenn ich suche und rein mineralische Putzschäden finden will , könnte man damit Alben füllen .
Also lasst das mit den Bildern die doch nichts beweisen .
Man könnte auch alle Messer verdammen , weil damit schon Menschen erstochen wurden .





@Zoigl

Man müsste dann auch alle Brauerein dicht machen weil der ein oder andere es mit dem Gerstensaft hin und wieder übertreibt.
Gelle?

@Nico Böhm

Wer hat jetzt wieder von Wasser hinter den Farbschichten gesprochen?
Wasser würde kein Putz über lang oder kurz mitmachen.

@Fachwerkfan

Ihre Feststellung…



---Forenreferenz-----------
dann -
dann verstehe ich das ganze Thema Sanierung etc. nicht!!!

Dies führen ja in der Regel nur Experten aus, und wenn diese das wissen, und es dennoch tun, verkaufen etc. ist das ja Betrug und das ganze hat ja keinen Sinn.

:-( mehr ...
----------------------------------




kann, oder besser sollte man, angesichts des Gesamtlösungsvorschlag wie er hier von Bayram kommt, sehr genau hinterfragen.

Grüße aus Schönebeck