Schilfrohrputzträger fürs Gebälk bzw. was nehmen die Kollegen als Putzträger?

21.09.2007



Hallo!

Ich google mir nun schon die Finger wund nach einem Schilfrohrputzträger, ca. 12cm breit, fürs Fachwerkgebälk.

BENÜTZT DAS NOCH JEMAND??

Ich weigere mich, hierfür die üblichen Metall-Putzträger zu verwenden, finde unter Schilfrohr aber nur die 2m langen Rollen, die entweder einen zu breiten Bindedrahtabstand haben (20 cm) um sie passend auf ca. 14 cm Breite schneiden zu können oder der Händler zu weit weg ist (bin im PLZ 72xxx-Gebiet) und somit für die langen Rollen zu hohe Frachkosten entstehen.
Wie steht es mit Alternativen; wäre auch aufgetackerte Jute denkbar?

einen Gruß von der Alb,

Rupert





Vielleicht einfach quer ablängen?
Das geht doch fast zentimetergenau.

Viele Grüße,
Philipp Kawalek



Schilfrohrputzträger fürs Gebälk bzw. was nehmen die Kollegen als Putzträger?



Stimmt, ist natürlich eine Möglichkeit...
Da sehe ich halt auf den alten Balken die Stängel quer zum Holz und komme natürlich nicht darauf, dass es ja auch längs laufen dürfte..

Danke!
Rupert



Putzträger



Hallo Rupert,

hier im Forum wurde schon mal so eine Art Ziegelrabbitz erwähnt. Ist ein Drahtgeflecht, wo so eine Art Ziegelgitter mit dran ist. Vielleicht eine Alternative.
Ich selbst verwende das Standard-Rabbitz (gelochte Blechstreifen mit dahintergetackertem Kreppapier) und kann keinen Nachteil erkennen. Ich kann mir schon vorstellen, daß es vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist, aber eigentlich dürfte mal von der schwarzen Farbe des Blechs abgesehen nichts Verwerfliches dran sein. Blech und Pappe gibt es ja schon eine Weile...

Gruß ebenfalls von der Alb,

Patrick.



Danke schön!